Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: Michael Zanghellini)
Wirtschaft
Liechtenstein|28.09.2018 (Aktualisiert am 28.09.18 09:43)

Fusion von LLB Österreich und Semper Constantia abgeschlossen

VADUZ - Die Fusion der LLB Österreich und der Semper Constantia zur Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG ist abgeschlossen. Das Finanzinstitut mit Sitz in Wien steige damit in Österreich zum Top-Anbieter auf, heisst es in der Aussendung

(Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Die Fusion der LLB Österreich und der Semper Constantia zur Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG ist abgeschlossen. Das Finanzinstitut mit Sitz in Wien steige damit in Österreich zum Top-Anbieter auf, heisst es in der Aussendung

Im Dezember 2017 kündigte die Liechtensteinische Landesbank AG (LLB) die Übernahme der Semper Constantia Privatbank Aktiengesellschaft (Semper Constantia) an und schloss diese am 4. Juli 2018 erfolgreich ab. Mit der nun vollzogenen Fusion wachse das Geschäftsvolumen der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG (LLB Österreich) auf über EUR 21 Mrd. an, so die LLB in ihrer Aussendung. Das eigenständige, in Österreich konzessionierte Kreditinstitut und dessen Tochtergesellschaften würde über 220 Mitarbeitende (in Vollzeitstellen) beschäftigen. Neben dem Heimmarkt Österreich sei die fusionierte Bank insbesondere in den Märkten Zentral- und Osteuropa sowie in Italien und Deutschland aktiv. 

Vorsitzender des Aufsichtsrates der fusionierten Bank ist Gruppenleitungsmitglied Gabriel Brenna. Der Vorstand setzt sich neu aus Bernhard Ramsauer (CEO), Robert Löw (Marktvorstand, stv. CEO), Harald Friedrich (Marktvorstand), Gerd Scheider (CFO) und Selim Alantar (COO) zusammen. Die bisherigen Hauptaktionäre der Semper Constantia würden der LLB-Gruppe weiterhin verbunden bleiben. Sie halten laut Aussendung rund 6 Prozent des Kapitals und der Stimmrechte an der LLB.

Tochtergesellschaften unter neuen Namen

Die Tochtergesellschaften der Semper Constantia werden im Rahmen der Fusion ebenfalls umbenannt. Neu firmiere die Gain Capital Participations GmbH unter dem Namen LLB Private Equity GmbH, die Semper Constantia Invest GmbH werde neu als LLB Invest Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. geführt, die Semper Constantia Immo Invest GmbH heisse neu LLB Immo Kapitalanlagegesellschaft m.b.H., und die Semper Constantia Realitäten GmbH werde zur LLB Realitäten GmbH.

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|15.06.2019
Nächtliche Störung, unglückliche Kommunikation und zwei Rauswürfe
Volksblatt Werbung