Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
An den Berufs- und Bildungstagen erhalten Interessierte einen Einblick in zahlreiche Lehrberufe verschiedener Branchen und in Weiterbildungsmöglichkeiten an Hoch- und Fachschulen sowie Universitäten. (Foto: Michael Zanghellini)
Wirtschaft
Liechtenstein|21.09.2018

Berufs- und Bildungstage «next-step» gehen in die vierte Runde

SCHAAN - Am Freitagmorgen wurden im SAL in Schaan die diesjährigen Berufs- und Bildungstage «next-step» für eröffnet erklärt. Innerhalb von zwei Tagen stellen 43 Aussteller ihre Lehrberufe und Weiterbildungsmöglichkeiten vor.

An den Berufs- und Bildungstagen erhalten Interessierte einen Einblick in zahlreiche Lehrberufe verschiedener Branchen und in Weiterbildungsmöglichkeiten an Hoch- und Fachschulen sowie Universitäten. (Foto: Michael Zanghellini)

SCHAAN - Am Freitagmorgen wurden im SAL in Schaan die diesjährigen Berufs- und Bildungstage «next-step» für eröffnet erklärt. Innerhalb von zwei Tagen stellen 43 Aussteller ihre Lehrberufe und Weiterbildungsmöglichkeiten vor.

Die diesjährige Ausstellung wurde durch Wirtschaftsminister Daniel Risch eröffnet. Mit einer kurzen Ansprache wendete er sich an die geladenen Gäste. Dabei schilderte er seine Wertschätzung gegenüber den Berufs- und Bildungstagen mit einer Anekdote, die sich bei seinem Besuch im letzten Jahr zugetragen habe: «Beim Stand der Maurer musste ich eine Mauer errichten. Da diese aber alles andere als stabil war, musste diese im Anschluss wieder abgebaut werden.» Risch lobte die Tatsache, dass die zwei Ausstellungstage einen sehr guten Einblick in die Berufswelt gewähren und bedankte sich bei allen mitwirkenden Stiftungen, Verbänden und Unternehmen. Im Anschluss wurde der Rundgang offiziell eröffnet.

Mehr als 40 Aussteller vertreten
Den Interessierten wird an der diesjährigen Ausgabe von «next-step» ein reichhaltiges Angebot an Informationen angeboten. Insgesamt stellen heuer 22 Unternehmer aus den zahlreichen Branchen ihre Berufe vor. Zusätzlich sind auch Informationsstände von 21 unterschiedlichen Studiums- und Weiterbildungsmöglichkeiten aus dem In- und Ausland an der Ausstellung vertreten. Ein Blickfang im grossen Saal bildet der Aussichtsturm der Roman Hermann AG von dem aus sich die Stände der Berufslehren überblicken lassen. Im Foyer sind die Universitäten, sowie die Hoch- und Fachschulen aufgereiht. Die Messe zur Berufs- und Weiterbildung hat noch morgen von 9 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 204 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|gestern 19:00 (Aktualisiert gestern 19:02)
Bruno Schranz wird neuer Vizepräsident beim LAFV

VADUZ - Wie der Liechtensteinische Anlagefondsverband (LAFV) am Freitag mitteilte, wurde Bruno Schranz am 1. Juli 2020 zum neuen Vizepräsidenten des Verbandes gewählt.

Volksblatt Werbung