Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Regierungschef Adrian Hasler. (Archivfoto: MZ)
Wirtschaft
Liechtenstein|29.03.2018

Regierung Hasler will die Wahrnehmung des Finanzplatzes Liechtenstein weiter stärken

VADUZ - Mit einer Kleinen Anfrage rannte der VU-Abgeordnete Christoph Wenaweser bei Regierungschef Adrian Hasler offene Türen ein. Dieser kündigte an, dass die Regierung ihre Bemühungen um den Finanzplatz weiter ausbauen will

Regierungschef Adrian Hasler. (Archivfoto: MZ)

VADUZ - Mit einer Kleinen Anfrage rannte der VU-Abgeordnete Christoph Wenaweser bei Regierungschef Adrian Hasler offene Türen ein. Dieser kündigte an, dass die Regierung ihre Bemühungen um den Finanzplatz weiter ausbauen will

Eine stärkere Wahrnehmung des Finanzplatzes ist ein oft geäusserter Wunsch in Branchenkreisen. Wie Simon Tribelhorn, Geschäftsführer des Liechtensteinischen Bankenverbandes in einem «Volksblatt»-Interview am 8. Januar verdeutlicht hatte, muss sich Liechtenstein als kleines Land besonders anstrengen, um wahrgenommen zu werden und insbesondere, um als das wahrgenommen zu werden, was es ist: «Klein, aber fein sowie innovativ, flexibel und erfolgreich», sagte Tribelhorn. Für ein kleines Land wie Liechtenstein sei es am erfolgversprechendsten, wenn die Aktivitäten nach aussen hin zusammen und «aus einem Guss» angegangen werden. Eine Publikumsumfrage beim jüngsten Finance Forum hat nun gezeigt, dass die Stimmung auf dem Finanzplatz derzeit als überwiegend gut bis sehr gut eingestuft wird. Klar wurde aber auch, dass der grösste Handlungsbedarf in Sachen Reputation und Bekanntheit des Finanzplatzes besteht. Wie Regierungschef Adrian Hasler auf eine entsprechende Kleine Anfrage des VU-Abgeordneten Christoph Wenaweser am Donnerstag veranschaulichte, setzt sich die Regierung primär für die positive Aussenwahrnehmung des Standorts ein.

«Die Regierung will die Kommunikationsmassnahmen in diesem Jahr und in den nächsten Jahren weiter ausbauen.»

Regierungschef Adrian Hasler.
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 384 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|29.03.2018 (Aktualisiert am 30.03.18 08:54)
Kaiser verzichtet auf Einsitz in die BLK
Volksblatt Werbung