(Archivfoto: Paul Trummer)
Wirtschaft
Liechtenstein|23.01.2018

Innovationen treiben Hilti AG über die 5-Milliarden-Franken-Umsatzmarke

«Die Hilti AG ist für Liechtenstein ein absoluter Glücksfall», sagte Regierungschef Adrian Hasler vor einiger Zeit in einem «Volksblatt»-Interview. Dieser Glücksfall ist mit den jüngsten Umsatzzahlen nun wohl noch ein Stück grösser geworden.

(Archivfoto: Paul Trummer)

«Die Hilti AG ist für Liechtenstein ein absoluter Glücksfall», sagte Regierungschef Adrian Hasler vor einiger Zeit in einem «Volksblatt»-Interview. Dieser Glücksfall ist mit den jüngsten Umsatzzahlen nun wohl noch ein Stück grösser geworden.

«Diesen Meilenstein verdanken wir unserem weltweiten Team.»

Christoph Loos, CEO Hilti Gruppe

«Hilti knackt 5-Milliarden-Umsatzmarke» – mit Stolz verkündete das Schaaner Traditionsunternehmen gestern, was die rund 26 000 Mitarbeitenden in über 120 Ländern im vergangenen Jahr erwirtschaftet haben: 5,1 Milliarden Franken, um genau zu sein. Eigenen Angaben zufolge konnte die Hilti Gruppe in sämtlichen Geschäftsregionen eine deutliche Umsatzsteigerung erzielen. Im Vergleich zum Vorjahr lag das Wachstum bei +10,8 Prozent in Schweizer Franken und +9,6 Prozent in Lokalwährungen.

Produktpalette deutlich vergrössert

«Diesen Meilenstein verdanken wir unserem weltweiten Team, das die Ziele unserer Unternehmensstrategie konsequent und mit vollem Engagement umsetzt. Wir haben erneut mehr als 60 Neuprodukte in den Markt gebracht, unser Portfolio deutlich erweitert und unser globales Vertriebssteam vergrössert. Auf dieser Grundlage konnten wir im abgelaufenen Geschäftsjahr das positive Marktumfeld noch besser für uns nutzen. Diese Dynamik wollen wir beibehalten», wird CEO Christoph Loos in einer Aussendung zitiert.

Die Entwicklung in den Geschäftsregionen verdeutlicht das breit abgestützte Wachstum. Europa erzielte ein Plus von +9,7 Prozent in Lokalwährungen. Nordamerika konnte mit +8,5 Prozent nochmals deutlich zulegen. In Lateinamerika (+9,7 %) verstärkte sich der Aufwärtstrend, obwohl sich die Wirtschaft insgesamt nur langsam stabilisiert. Im Gebiet Asien/Pazifik setzte die Hilti Gruppe das Wachstum mit +5,3 Prozent fort. Ausgesprochen dynamisch zeigte sich die Region Osteuropa / Mittlerer Osten / Afrika (+17,4 %), nach wie vor angeführt von starkem Wachstum in Russland.

Nachdem nun die 5-Milliarden-Umsatzmarke geknackt ist, stellt sich die Frage, was als nächstes kommt. Mit Blick auf die nackten Zahlen setzt sich die Hilti AG keine konkreten Meilensteine. «Wir konzentrieren uns darauf, unsere Unternehmensstrategie Champion 2020 konsequent umzusetzen. Das ist die Grundlage für weiteres Wachstum», erklärt CFO und Konzernleitungsmitglied Jörg Kampmeyer jedoch gegenüber dem «Volksblatt». Ein Schlüssel sind dabei Innovationen – «Made in Liechtenstein».

Plus - Artikel

Sie erwarten 8 Absätze und 534 Worte in diesem Plus-Artikel.

Kommentare


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Senden
(hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|22.01.2018 (Aktualisiert am 22.01.18 11:40)
Hilti wächst kräftig und knackt 5-Milliarden Marke
Volksblatt Werbung