(Archivfoto: SSI)
Wirtschaft
Liechtenstein|21.11.2017 (Aktualisiert am 21.11.17 16:58)

Weniger Baubewilligungen im dritten Quartal

VADUZ - Gemäss der Baustatistik des Amtes für Statistik wurden im 3. Quartal 2017 in Liechtenstein 91 Bauprojekte mit geplanten Baukosten von 57.8 Mio. Franken und 66'200 Kubikmetern Bauvolumen bewilligt.

(Archivfoto: SSI)

VADUZ - Gemäss der Baustatistik des Amtes für Statistik wurden im 3. Quartal 2017 in Liechtenstein 91 Bauprojekte mit geplanten Baukosten von 57.8 Mio. Franken und 66'200 Kubikmetern Bauvolumen bewilligt.

Die Anzahl der im 3. Quartal 2017 erteilten Baubewilligungen sei im Vergleich zum 3. Quartal des Vorjahres von 124 Baubewilligungen auf 91 Baubewilligungen zurückgegangen, teilt das Amt am Dienstag mit. Die geplanten Investitionen hätten im Vergleich zum Vorjahresquartal von 168.1 Mio. auf 57.8 Mio. Franken abnommen. Das Bauvolumen reduzierte sich  laut Amt für Statistik im gleichen Zeitraum von 222'300 Kubikmetern auf 66'200 Kubikmeter. Die Baukosten der bewilligten Bauprojekte nahmen in allen Bereichen, zum Teil sehr deutlich, ab. Im Bereich Wohnen sanken die Baukosten von 75.5 Mio. Franken auf 44.4 Mio. Franken. Für Bauprojekte im Bereich Industrie und Dienstleistung beliefen sich die geplanten Baukosten auf 12.6 Mio. Franken, nach 30.2 Mio. Franken im Vorjahresquartal. Für Infrastrukturprojekte wurde mit Investitionen von 0.6 Mio. Franken gerechnet. Im Vorjahresquartal waren es in diesem Bereich noch hohe 62.1 Mio. Franken. Für Bauprojekte in der Land- und Forstwirtschaft betrugen die geplanten Baukosten 0.2 Mio., nach 0.3 Mio. Franken im 3. Quartal 2016.

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|19.10.2019
WKL-Präsident Ritter schlägt Busspur von Ruggell bis Balzers vor