Volksblatt Werbung
(Archivfoto: VB)
Wirtschaft
Liechtenstein|19.10.2017 (Aktualisiert am 19.10.17 08:31)

Inficon erwartet sehr gutes Jahr 2017

BALZERS - Die Inficon Holding AG gibt für das dritte Quartal 2017 einen Umsatz von USD 89.4 Mio. bekannt. Dies entspricht gegenüber der gleichen Vorjahresperiode einem Plus von 14.2 Prozent oder unter Ausklammerung von Währungseffekten einem organischen Wachstum von 14 Prozent.

(Archivfoto: VB)

BALZERS - Die Inficon Holding AG gibt für das dritte Quartal 2017 einen Umsatz von USD 89.4 Mio. bekannt. Dies entspricht gegenüber der gleichen Vorjahresperiode einem Plus von 14.2 Prozent oder unter Ausklammerung von Währungseffekten einem organischen Wachstum von 14 Prozent.

In den ersten neun Monaten des Jahres habe der Umsatz um 21.5 Prozent (währungsbereinigt: 21.8 Prozent) auf USD 271.5 Mio. zugenommen, teilt Inficon in einer Aussendung mit. Aufgrund der erfreulichen Auftragsbestände und dem in allen Zielmärkten positiven Ausblick passe INFICON die Guidance für 2017 nach oben an: Für das Geschäftsjahr 2017 wird neu ein Umsatz von mindestens USD 360 Mio. (bisher USD 340 Mio.) und eine Betriebsgewinnmarge von über 18 Prozent erwartet.

 

Zur Marktentwicklung in den Zielmärkten

Die Ergebnisse des dritten Quartals konnten laut Inficon mit den rekordhohen Werten des zweiten Quartals nicht ganz Schritt halten: Bei insgesamt steigendem Auftragseingang ergab sich gegenüber dem Vorquartal ein um 4.5 Prozent tieferer Umsatz. 

 

In der Berichtsperiode habe Inficon bei einem Bruttogewinn von USD 43.5 Mio. (Vorjahr: USD 39.2 Mio.) eine Steigerung von 11 Prozent zum Vorjahreswert verzeichnet, jedoch bei einer leicht rückläufigen Bruttomarge von 48.7 Prozent, welche sich im vierten Quartal wieder verbessern solle. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung und allgemeine Verkaufs- und Administrationskosten hätten unterproportional zugenommen, so dass im dritten Quartal 2017 gegenüber Vorjahr ein um 19.6 Prozent verbesserter Betriebsgewinn von USD 15.1 Mio. und eine Betriebsgewinnmarge von 17.0 Prozent nach 16.2 Prozent vor Jahresfrist resultierten würden.

 

Der Nettogewinn für die Periode seibei USD 11.2 Mio. gelegen, was einer Gewinnmarge von 12.5 Prozent entspreche. Je Aktie betrug der Gewinn USD 4.61 nach USD 4.08 vor Jahresfrist.

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|23.08.2019 (Aktualisiert am 23.08.19 23:23)
Alexander Ospelt ist Entrepreneur Of The Year
Volksblatt Werbung