Volksblatt Werbung
Peter Gerner. (Foto: ZVG)
Wirtschaft
Liechtenstein|23.11.2022 (Aktualisiert am 23.11.22 02:50)

Liechtenstein Wärme: VR-Präsident tritt zurück

SCHAAN - Peter Gerner tritt aus beruflichen Gründen und auf eigenen Wunsch per 31. März 2023 als Verwaltungsratspräsident von Liechtenstein Wärme bzw. Liechtensteinische Gasversorgung LGV zurück. 
Peter Gerner. (Foto: ZVG)
SCHAAN - Peter Gerner tritt aus beruflichen Gründen und auf eigenen Wunsch per 31. März 2023 als Verwaltungsratspräsident von Liechtenstein Wärme bzw. Liechtensteinische Gasversorgung LGV zurück. 

Wie das Unternehmen mitteilte, wird die Ausschreibung für die Nachfolge wird von der Regierung vorbereitet. In den fünf Jahren als Verwaltungsratspräsident habe Peter Gerner zusammen mit dem Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung die Neuausrichtung von Liechtenstein Wärme mitgeprägt und vorangetrieben. Mit einer von der Energiestrategie 2030 abgeleiteten Unternehmensvision habe die erste Phase des Umbaus vom reinen Gasversorger zum allgemeinen Wärmedienstleistungsunternehmen abgeschlossen werden können. Als Konsequenz dieser Neuausrichtung wurde im Herbst 2022 auch der neue Markenauftritt unter der jetzigen Bezeichnung Liechtenstein Wärme umgesetzt. 

Infolge der neuen Strategie wurde die Nah- und Fernwärme verstärkt forciert, wie aktuell durch den Ausbau der Fernwärmeversorgung Schaan, der Fernwärme-/Kälteversorgung Vaduz oder der Nahwärmeversorgung Ruggell deutlich werde. Peter Gerner werde den Abschluss des Geschäftsjahres 2022 noch begleiten und dann per 31. März 2023 das Verwaltungsratspräsidium in neue Hände geben.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|gestern 17:28
Landwirtschaft: Zeit für Plan B
Volksblatt Werbung