Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Regierungschef Adrian Hasler und Thomas Dünser (Mitarbeiter im Ministerium für Präsidiales und Finanzen) präsentierten gestern den Vernehmlassungsbericht zum geplanten Blockchain-Gesetz. (Foto: ZVG/IKR)
Wirtschaft
Liechtenstein|30.08.2018

Regierungschef Adrian Hasler: «Mir geht es darum, dass wir jetzt diese Chance nutzen»

VADUZ - Die Regierung unter der Federführung von Regierungschef Adrian Hasler hat am Mittwoch den Entwurf für das Blockchain-Gesetz vorgestellt. Dieses soll vor allem eines: Rechtssicherheit für alle Beteiligten bieten. Ob dies gelingt, wird sich nun zeigen. Die Vernehmlassungsfrist endet am 16. November.

Regierungschef Adrian Hasler und Thomas Dünser (Mitarbeiter im Ministerium für Präsidiales und Finanzen) präsentierten gestern den Vernehmlassungsbericht zum geplanten Blockchain-Gesetz. (Foto: ZVG/IKR)

VADUZ - Die Regierung unter der Federführung von Regierungschef Adrian Hasler hat am Mittwoch den Entwurf für das Blockchain-Gesetz vorgestellt. Dieses soll vor allem eines: Rechtssicherheit für alle Beteiligten bieten. Ob dies gelingt, wird sich nun zeigen. Die Vernehmlassungsfrist endet am 16. November.

«Dies ist nötig, um die gute Reputation unseres Landes und des Finanzplatzes zu schützen.»

Regierungschef Adrian Hasler

Die Regierung schätzt das Potenzial der Blockchain-Technologie als sehr hoch ein und erwartet, dass in Zukunft im Rahmen der Token-Ökonomie eine Vielzahl von Rechten und damit auch hohe Vermögenswerte auf Blockchain-Systemen abgebildet werden, welche dann die Basis für weitere Dienstleistungen bilden. Damit steigt die Bedeutung der Rechtssicherheit im Umgang mit diesen digitalen Abbildungen von Vermögenswerten und der Beanspruchung von Dienstleistungen.

Rechtssicherheit im Mittelpunkt

«Das Blockchain-Gesetz soll genau diese Rechtssicherheit schaffen», hielt Regierungschef Adrian Hasler gestern fest. Die zunehmende Verbreitung der Blockchain-Anwendungen lassen heute schon Problemfelder erkennen, wie offene Fragestellungen in Zusammenhang mit Kunden- respektive Vermögensschutz sowie missbräuchlicher Verwendung. Dem soll mit einer klaren Regulierung entgegengewirkt werden.

Plus - Artikel

Sie erwarten 10 Absätze und 865 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|30.08.2018
Eine globale Branche wartet gebannt und Liechtenstein liefert ab
Volksblatt Werbung