Mario Gassner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der FMA Liechtenstein. (Foto: ZVG)
Wirtschaft
Liechtenstein|14.02.2018

Mario Gassner: "Die Weichen sind 2009 gestellt worden"

VADUZ - "Mit der Steuerdiskussion, der globalen Finanzkrise, der Regulierungswelle und dem schwierigen Marktumfeld war der Finanzplatz enorm gefordert", erinnert Mario Gassner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der FMA Liechtenstein, anlässlich des 10. Jahrestages der Zumwinkel-Affäre.

Mario Gassner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der FMA Liechtenstein. (Foto: ZVG)

VADUZ - "Mit der Steuerdiskussion, der globalen Finanzkrise, der Regulierungswelle und dem schwierigen Marktumfeld war der Finanzplatz enorm gefordert", erinnert Mario Gassner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der FMA Liechtenstein, anlässlich des 10. Jahrestages der Zumwinkel-Affäre.

"Über lange Zeit aufgebaute Reputation ist rasch zerstört."

Mario Gassner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der FMA Liechtenstein

Plus - Artikel

Sie erwarten 2 Absätze und 75 Worte in diesem Plus-Artikel.

Kommentare


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Senden
(hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|14.02.2018 (Aktualisiert am 05.03.18 10:57)
Alfred Moeckli: "Der konsequente und kompromisslose Weg in war richtig"