Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: ZVG)
Vermischtes
Liechtenstein|25.08.2015

Bienensterben: Amt prüft Verdacht zu gebeiztem Saatgut

ESCHEN - Nachdem Dominik Sele, Obmann des Imkervereins Eschen-Nendeln, vergangene Woche den Verdacht äusserte, dass das Bienensterben vom 16. Juli in Eschen durch mit Neonicotinoiden (Insektizid) gebeiztes Getreidesaatgut ausgelöst wurde, will das Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen (ALKVW) dem nun nachgehen.

(Foto: ZVG)

ESCHEN - Nachdem Dominik Sele, Obmann des Imkervereins Eschen-Nendeln, vergangene Woche den Verdacht äusserte, dass das Bienensterben vom 16. Juli in Eschen durch mit Neonicotinoiden (Insektizid) gebeiztes Getreidesaatgut ausgelöst wurde, will das Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen (ALKVW) dem nun nachgehen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(alb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 18:00
Contact-Tracerin Müller-Scheibelhofer: «Wir sind momentan sieben Tage die Woche im Einsatz»
Volksblatt Werbung