Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Derzeit befindet sich die mobile Feinstaubmessstation an der Vorarlbergerstrasse in Schaanwald, wo sie für ein Jahr die Feinstaubbelastung messen soll. (Foto: ZVG)
Vermischtes
Liechtenstein|22.12.2014 (Aktualisiert am 22.12.14 09:29)

Feinstaubmessung in Schaanwald «Zuschg»

VADUZ - Seit dem 18. Dezember 2014 befindet sich die mobile Feinstaubmessstation an der Vorarlbergerstrasse in Schaanwald, wo sie laut Amt für Umwelt für ein Jahr die Feinstaubbelastung aufzeichnen wird.

Derzeit befindet sich die mobile Feinstaubmessstation an der Vorarlbergerstrasse in Schaanwald, wo sie für ein Jahr die Feinstaubbelastung messen soll. (Foto: ZVG)

VADUZ - Seit dem 18. Dezember 2014 befindet sich die mobile Feinstaubmessstation an der Vorarlbergerstrasse in Schaanwald, wo sie laut Amt für Umwelt für ein Jahr die Feinstaubbelastung aufzeichnen wird.

Seit 2005 messe das Amt für Umwelt die Feinstaubkonzentration mit einer mobilen Messstation an verschiedenen Standorten. Diese Messungen würden zusätzlich zu jenen an der fixen OSTLUFT Messstation in Vaduz erfolgen. Der aktuelle Standort der Messstation befinde sich nun für ein Jahr an der Vorarlbergerstrasse im Zentrum von Schaanwald.

 

Feinstaub ist ein komplexes Gemisch aus festen und flüssigen Teilchen unterschiedlicher Herkunft, Zusammensetzung und Wirkung, erklärt das Amt in seiner Aussendung vom Montag. Gewisse Feinstaubbestandteile werden direkt als Partikel ausgestossen (z.B. Russ aus Diesel- oder Holzverbrennung). Andere bilden sich erst in der Luft aus gasförmigen Vorläuferstubstanzen (insbesondere Stickoxide aus dem Verkehr oder von Feuerungsanlagen sowie Ammoniak aus der Landwirtschaft). Studien belegen, dass Feinstaub gesundheitliche Auswirkungen wie Atemwegserkrankungen, Herz-/Kreislaufkrankheiten, Krebserkrankungen und Todesfälle verursachen kann.

 

Die Feinstaubwerte an der Vorarlbergerstrasse in Schaanwald seien als Wochenganglinien in Kürze unter www.au.llv.li einsehbar. Unter www.ostluft.li können die Konzentrationen von Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon an der Messstation Vaduz Austrasse eingesehen werden.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 15:07
Start voller Hürden: Mit vier Monaten Verspätung in der Karibik angekommen