Volksblatt Werbung
(Fotos: ZVG/Michael Zanghellini)
Vermischtes
Liechtenstein|16.09.2022 (Aktualisiert am 16.09.22 08:49)

Spatenstich für zwei neue HPZ-Wohnheime

SCHAAN - Am Donnerstag erfolgte im Beisein von Erbprinzessin Sophie der Spatenstich für die beiden neuen Wohnheime "Rietle" des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ). Die WOhnheime sind speziell für den Seniorenbereich gedacht.

(Fotos: ZVG/Michael Zanghellini)

SCHAAN - Am Donnerstag erfolgte im Beisein von Erbprinzessin Sophie der Spatenstich für die beiden neuen Wohnheime "Rietle" des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ). Die WOhnheime sind speziell für den Seniorenbereich gedacht.

Der für ältere Menschen mit Behinderungen ausgelegte Neubau wird durch die Unterstützung gemeinnütziger Stiftungen ermöglicht. Allen voran die Fürstin Gina von Liechtenstein Stiftung, die auch als Bauherrin fungiert. Zusammen mit der Bareva Stiftung und einer weiteren Stiftung bringt stelle einen Grossteil der finanziellen Mittel zur Verfügung.

Für die Zukunft gerüstet

Mit zwei Wohnheimen speziell für den Seniorenbereich sei das HPZ im Bereich Wohnen bestens für die Zukunft aufgestellt. "Dies auch oder gerade in Anbetracht des Umstands, dass Menschen mit Behinderungen eine normale Lebenserwartung haben, sich allerdings die Altersbeschwerden häufig früher und intensiver manifestieren", heisst es weiter.

Die beiden Wohnhäuser würden nach Fertigstellung 24 Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause bieten. Die Bauzeit betrage rund 1,5 Jahren, so dass die heutigen Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnheims Besch "Senioren plus" anfangs 2024 in die neuen Räumlichkeiten einziehen können.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 133 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 14:27 (Aktualisiert heute 14:30)
Auch 2022 keine Tigermücken in Liechtenstein
Volksblatt Werbung