Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: LMWH/Shutterstock)
Aus dem Gericht
Liechtenstein|12.04.2022 (Aktualisiert am 12.04.22 17:32)

Xanax-Dealer kommt mit Diversion davon

VADUZ - Im Fall eines 21-Jährigen, der von 2020 bis 2021 mehrere hundert Xanax-Tabletten verkaufte, konnten sich Staatsanwaltschaft und Verteidigung vorab auf eine diversionelle Erledigung einigen. Für das Fahren unter Marihuana-Einfluss kassierte er jedoch eine zusätzliche Busse.

(Symbolfoto: LMWH/Shutterstock)

VADUZ - Im Fall eines 21-Jährigen, der von 2020 bis 2021 mehrere hundert Xanax-Tabletten verkaufte, konnten sich Staatsanwaltschaft und Verteidigung vorab auf eine diversionelle Erledigung einigen. Für das Fahren unter Marihuana-Einfluss kassierte er jedoch eine zusätzliche Busse.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 346 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|08.04.2022
Mit der Beziehung ging auch ein antiker Stuhl in die Brüche
Volksblatt Werbung