Auf diesem Foto aus dem «Stern» ist der von Adolf Hitler mit der Papst-Entführung beauftragte SS-General Karl Wolff (rechts neben Hitler) zu sehen. (Faksimilie: ZVG)
Anno Dazumal
Liechtenstein|08.04.2022 (Aktualisiert am 08.04.22 12:52)

Hitler wollte 1943 den Papst nach Liechtenstein entführen

SCHAAN - Im April 1972, vor 50 Jahren, berichtete der ehemalige SS-General Karl Wolff in einem Interview von der von Hitler geplanten Entführung des Papstes. Er sei vom Diktator dazu beauftragt worden. Wolff wurde damals im Zusammenhang mit der Seligsprechung von Papst Pius XII. befragt über diese Entführungsgeschichte befragt, in der auch Liechtenstein eine Rolle spielte.

Auf diesem Foto aus dem «Stern» ist der von Adolf Hitler mit der Papst-Entführung beauftragte SS-General Karl Wolff (rechts neben Hitler) zu sehen. (Faksimilie: ZVG)

SCHAAN - Im April 1972, vor 50 Jahren, berichtete der ehemalige SS-General Karl Wolff in einem Interview von der von Hitler geplanten Entführung des Papstes. Er sei vom Diktator dazu beauftragt worden. Wolff wurde damals im Zusammenhang mit der Seligsprechung von Papst Pius XII. befragt über diese Entführungsgeschichte befragt, in der auch Liechtenstein eine Rolle spielte.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, was es mit der geplanten Entführung des Papstes auf sich hatte und wie der «Stern» vor 50 Jahren darüber berichtete. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(gm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|30.03.2022
Vor 50 Jahren erschienen die ersten «Politischen Schriften»
Volksblatt Werbung