(Foto: Michael Zanghellini)
Coronavirus
Liechtenstein|07.01.2022 (Aktualisiert am 07.01.22 10:20)

78 weitere Coronafälle, davon 36 mit Omikron

VADUZ - Innerhalb eines Tages wurden 78 weitere Personen, die in Liechtenstein wohnen, positiv auf das Coronavirus getestet. In 36 Fällen handelte es sich um eine Infektion mit der Omikron-Variante. Per Donnerstagabend befanden sich 5 Covid-19-Patienten im Spital.

(Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Innerhalb eines Tages wurden 78 weitere Personen, die in Liechtenstein wohnen, positiv auf das Coronavirus getestet. In 36 Fällen handelte es sich um eine Infektion mit der Omikron-Variante. Per Donnerstagabend befanden sich 5 Covid-19-Patienten im Spital.

Hinweis: Unsere gesamte Berichterstattung zum Coronavirus finden Sie hier.

 

Innerhalb der letzten sieben Tage wurden durchschnittlich 60,3 neue Corona-Infektionen pro Tag gemeldet. In den sieben Tagen zuvor waren es im Durchschnitt täglich 36 neue Infektionen.

Zur Datengrundlage

Die täglich gemeldeten Fallzahlen beziehen sich jeweils auf den Zeitraum, in dem die Laborergebnisse vorliegen. Alle Laborergebnisse eines Tages (00:00 – 24:00 Uhr) werden jeweils am Folgetag mitgeteilt.

Bei hohem Arbeitsanfall im Labor kann es jedoch zu Verzögerungen und damit zu starken Schwankungen bei den täglich gemeldeten Zahlen kommen. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen gleitenden Durchschnittswert zu berechnen, um eine Tendenz in der Kurve zu erkennen.

Die Zahl der durchgeführten Tests im Verhältnis zu den neu gemeldeten Fällen (Positivrate) wird jeweils am Montag für die vorhergegangene Woche veröffentlicht.

Aktiv mit dem Coronavirus infiziert sind aktuell 395 Personen, davon befanden sich Stand Donnerstagabend 5 Personen im Spital. Das sind 3 weniger als noch am Dienstag. Über die Hospitalisationen per Mittwochabend wurde aufgrund des gestrigen Feiertages nicht informiert.

36 Fälle mit Omikron-Variante

Bei den 78 gemeldeten Neuinfektionen handelte es sich in 36 Fällen um die Omikron-Variante des Coronavirus.

In den vergangenen sieben Tagen machte die Omikron-Variante 58 Prozent der gemeldeten Neuinfektionen aus.

Bis Donnerstagabend wurden in Liechtenstein insgesamt 319 Infektionen mit der neuen Omikron-Variante bestätigt.

Wie aus den Zahlen des Amtes für Statistik weiter hervorgeht, beläuft sich die kumulierte Fallzahl seit Beginn der Pandemie mittlerweile auf 6530 laborbestätigte Infektionen. Davon haben 6064 Personen die Infektion überstanden. Insgesamt traten bislang 71 Todesfälle im Zusammenhang mit einer laborbestätigten Covid-19-Erkrankung auf.

Die 7-Tages-Inzidenz pro 100'000 Einwohner liegt bei 1078 Fällen. Das heisst, in den letzten 7 Tagen wurden 1078 Personen hochgerechnet auf 100'000 Einwohner positiv getestet.

Die hochgerechnete 14-Tages-Inzidenz pro 100'000 Einwohner beläuft sich auf 1727 Fälle.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|07.01.2022
Mark Villiger sieht Voraussetzungen für Impfpflicht gegeben
Volksblatt Werbung