Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Fürst Franz Josef II., hier auf einer undatierten Aufnahme, machte während seiner Regentschaft einmal von seinem Veto-Recht Gebrauch. (Archivfoto: «Volksblatt»)
Anno Dazumal
Liechtenstein|08.12.2021

Warum Fürst Franz Josef II. eine Verfassungsänderung ablehnte

SCHAAN - Die Revision des Jagdrechts sorgte vor 60 Jahren – wie derzeit – für kontroverse Diskussionen. Regierung und Landtag lehnten eine Initiative zur Änderung des Jagdgesetzes ab, bei der Volksabstimmung vom 7./8. Dezember 1961 sprach sich eine knappe Mehrheit dafür aus. Fürst Franz Josef II. verweigerte die Sanktion. 

Fürst Franz Josef II., hier auf einer undatierten Aufnahme, machte während seiner Regentschaft einmal von seinem Veto-Recht Gebrauch. (Archivfoto: «Volksblatt»)

SCHAAN - Die Revision des Jagdrechts sorgte vor 60 Jahren – wie derzeit – für kontroverse Diskussionen. Regierung und Landtag lehnten eine Initiative zur Änderung des Jagdgesetzes ab, bei der Volksabstimmung vom 7./8. Dezember 1961 sprach sich eine knappe Mehrheit dafür aus. Fürst Franz Josef II. verweigerte die Sanktion. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, worum es in der damaligen Initiative ging und warum der Landesfürst die Sanktion verweigerte. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(gm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|01.11.2021
Vor 75 Jahren haben die Liechtensteiner den Kulm durchstochen
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung