(Archivfoto: Paul Trummer)
Vermischtes
Liechtenstein|11.10.2021 (Aktualisiert am 11.10.21 17:39)

Landesbibliothek feiert 60-Jahr-Jubiläum

VADUZ - Die Liechtensteinische Landesbibliothek feiert diesen Monat ihr sechzigjähriges Bestehen. Am 5. Oktober 1961 hatte der Landtag das Gesetz über die Errichtung einer Liechtensteinischen Landesbibliothek beschlossen.

(Archivfoto: Paul Trummer)

VADUZ - Die Liechtensteinische Landesbibliothek feiert diesen Monat ihr sechzigjähriges Bestehen. Am 5. Oktober 1961 hatte der Landtag das Gesetz über die Errichtung einer Liechtensteinischen Landesbibliothek beschlossen.

Die ersten Räumlichkeiten der Landesbibliothek befanden sich mitten im Zentrum von Vaduz im ehemaligen Landtagsgebäude. In diesem Gebäude zwischen Landesmuseum und Engländerbau erhielt die Landesbibliothek einen Lesesaal, einen Ausleiheraum, ein Büro und einen Raum für Buchbindearbeiten.

Bereits 1962 konnte der erste Landesbibliothekar Robert Allgäuer feststellen: «Die Institution der Liechtensteinischen Landesbibliothek hat schon nach kurzer Zeit im In- und Ausland Anerkennung und Echo gefunden.» 1968 zügelte die Landesbibliothek an ihren heutigen Standort am Gerberweg in Vaduz. Dort erhielt sie zunächst ein Stockwerk des Gebäudes, dann zwei und schliesslich die heutigen drei Stockwerke.

Medien für die Bevölkerung

Aufgabe der Liechtensteinischen Landesbibliothek ist es, der Bevölkerung freien Zugang zu Medien zu bieten und alle Liechtenstein-Publikationen zu sammeln. Im Lauf der Jahrzehnte kamen zu Büchern und Zeitschriften immer neue Medienarten hinzu: Videos, Hörbücher, eBooks, Konsolenspiele und digitalisierte Liechtenstein-Publikationen auf eLiechtensteinensia.

Eckdaten zur Landesbibliothek heute
  • 213'000 katalogisierte Medien
  • 217'000 Ausleihen von Medien, inkl. Verlängerungen
  • 39'000 Besucher/innen
  • 3'800 aktive Benutzer/innen

Als liechtensteinische Nationalbibliothek sammelt die Landesbibliothek alle Publikationen aus Liechtenstein und über Liechtenstein. Sie macht die Liechtenstein-Publikationen zugänglich und bewahrt sie für künftige Generationen sicher auf. Der Bestand an Liechtenstein-Publikationen umfasst mittlerweile rund 150'000 Exemplare.

Festakt zu 60 Jahren Landesbibliothek

Am Festakt zum Jubiläum begrüsste gemäss einer Mitteilung der Regierung die Stiftungsratspräsidentin Christina Hilti die Gäste in den Räumlichkeiten der Landesbibliothek. «Auf sechzig Jahre Liechtensteinische Landesbibliothek zurückschauen zu dürfen, erfüllt den Stiftungsrat und die Mitarbeitenden mit Freude und Stolz. Dieses Jubiläum ist uns auch Verpflichtung für die Zukunft», wird die Stiftungsratspräsidentin in der Mitteilung zitiert.

Die Grussworte der Regierung überbrachte gemäss Mitteilung Regierungsrat Manuel Frick als Kulturminister. Für die Festrede konnte die Landesbibliothek den Schaaner Autor Benjamin Quaderer gewinnen, der mit seinem Roman «Für immer die Alpen» international bekannt wurde.

In seinem Schlusswort dankte gemäss Mitteilung Landesbibliothekar Wilfried Oehry für die Unterstützung, die die Landesbibliothek von öffentlicher wie von privater Seite immer wieder erfährt, und erinnerte an die früheren Landesbibliothekare Robert Allgäuer, Hans Brunhart, Alois Ospelt, Barbara Vogt und Tino Quaderer.

(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 22:50 (Aktualisiert vor 1 Stunde)
Erzbistum macht bei Weltsynode nicht mit und erntet dafür Kritik