Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Ein Zeitungsartikel zu in Liechtenstein gelagertem Gold beschäftigte am Montag das Landgericht. Die Erstverhandlung im Mai musste vertagt werden. (Symbolfoto: Shutterstock)
Aus dem Gericht
Liechtenstein|04.10.2021 (Aktualisiert am 05.10.21 14:06)

Landgericht spricht Medienhaus im «Venezuela-Gold»-Fall frei

VADUZ - Eine Redaktorin des Vaduzer Medienhauses musste sich am Montag zum zweiten Mal vor Gericht verantworten, weil sie mit unwahren Aussagen in einem Artikel einem Unternehmen geschadet haben soll. Der Verdacht erwies sich aber als falsch. Vom Tisch ist die Angelegenheit damit aber noch nicht, denn die Privatankläger meldeten sogleich Berufung an.

Ein Zeitungsartikel zu in Liechtenstein gelagertem Gold beschäftigte am Montag das Landgericht. Die Erstverhandlung im Mai musste vertagt werden. (Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Eine Redaktorin des Vaduzer Medienhauses musste sich am Montag zum zweiten Mal vor Gericht verantworten, weil sie mit unwahren Aussagen in einem Artikel einem Unternehmen geschadet haben soll. Der Verdacht erwies sich aber als falsch. Vom Tisch ist die Angelegenheit damit aber noch nicht, denn die Privatankläger meldeten sogleich Berufung an.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, warum das Landgericht das Medienhaus und die verantwortliche Redaktorin freisprach. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|29.09.2021 (Aktualisiert am 29.09.21 18:56)
Auffahrunfall bloss erfunden? Gericht bleibt bei Urteil
Volksblatt Werbung