(Symbolfoto: SSI)
Vermischtes
Liechtenstein|20.07.2021 (Aktualisiert am 20.07.21 08:10)

Messstation Vaduz verzeichnet 70 Prozent weniger Sonnenstunden im Juli

ZÜRICH/SCHAAN – Dass dieser Juli bereits jetzt als extremer Wettermonat bezeichnet wird, hat zweifelsohne seine Richtigkeit. Heftige Unwetter, grosse Regenmassen und heikle Hochwassersituationen prägten die erste Monatshälfte in Mitteleuropa: Dazu nun eine erste Zwischenbilanz.

(Symbolfoto: SSI)

ZÜRICH/SCHAAN – Dass dieser Juli bereits jetzt als extremer Wettermonat bezeichnet wird, hat zweifelsohne seine Richtigkeit. Heftige Unwetter, grosse Regenmassen und heikle Hochwassersituationen prägten die erste Monatshälfte in Mitteleuropa: Dazu nun eine erste Zwischenbilanz.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Jetzt anmelden oder Abo lösen, um den ganzen Artikel zu lesen.
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 2 Stunden
Das schrieb das «Volksblatt» am 30. Juli