Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Das Busunglück vom 25. September 2020 forderte vier Schwerverletzte. (Archivfoto: ZVG / LPFL)
Aus dem Gericht
Liechtenstein|29.06.2021 (Aktualisiert am 29.06.21 15:33)

Chauffeur des Busunglücks von Malbun schuldig gesprochen

VADUZ - Am Dienstag sprach das Landgericht einen Linienbusfahrer wegen vierfacher fahrlässiger Körperverletzung schuldig. Er war am 25. September 2020 in Malbun von der verschneiten Fahrbahn abgekommen und in einen Bach gestürzt.

Das Busunglück vom 25. September 2020 forderte vier Schwerverletzte. (Archivfoto: ZVG / LPFL)

VADUZ - Am Dienstag sprach das Landgericht einen Linienbusfahrer wegen vierfacher fahrlässiger Körperverletzung schuldig. Er war am 25. September 2020 in Malbun von der verschneiten Fahrbahn abgekommen und in einen Bach gestürzt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, warum es am Ende zu einem Schuldspruch kam. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|19.06.2021 (Aktualisiert am 17.08.21 11:44)
Bei Einreise wartet die Verhaftung