Laut Angaben des Angeklagten hatte die Firma ab vergangenem Jahr Geldprobleme. (Symbolfoto: Shutterstock)
Aus dem Gericht
Liechtenstein|01.06.2021 (Aktualisiert am 01.06.21 14:18)

Unternehmer zahlte 25 400 Franken nicht aus: Schuldspruch

VADUZ - Am Dienstag sprach das Landgericht einen 42-jährigen Unternehmer schuldig, weil er - respektive seine Firma - 2020 weder Arbeitnehmer- noch Arbeitgeberbeiträge an die Vorsorgestiftung auszahlte. Bis Ende Jahr summierte sich der Fehlbetrag auf rund 25 400 Franken. Der Angeklagte bekannte sich schuldig und zeigte Reue.

Laut Angaben des Angeklagten hatte die Firma ab vergangenem Jahr Geldprobleme. (Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Am Dienstag sprach das Landgericht einen 42-jährigen Unternehmer schuldig, weil er - respektive seine Firma - 2020 weder Arbeitnehmer- noch Arbeitgeberbeiträge an die Vorsorgestiftung auszahlte. Bis Ende Jahr summierte sich der Fehlbetrag auf rund 25 400 Franken. Der Angeklagte bekannte sich schuldig und zeigte Reue.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie die Gründe, warum der Geschäftsführer die Arbeitnehmer- respektive Arbeitgeberbeträge nicht bezahlen konnte. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|29.05.2021
Eine Impfung ist keine Gaskammer