Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Screenshot: VB)
Vermischtes
Liechtenstein|26.04.2021 (Aktualisiert am 28.04.21 13:40)

«Mini Schwiiz, dini Schwiiz» - diese Woche aus Liechtenstein

VADUZ/ESCHEN/SCHAAN/BALZERS/TRIESENBERG - Die SRF-Sendung «Mini Schwiiz, dini Schwiiz», bei der ein Gastgeber sein Dorf vorstellt, sollte diese Woche eigentlich «Mis Liachtasta, dis Liachtasta» heissen. Dieses Mal wird aus Schaan, Eschen, Vaduz, Balzers und Triesenberg gesendet.

(Screenshot: VB)

VADUZ/ESCHEN/SCHAAN/BALZERS/TRIESENBERG - Die SRF-Sendung «Mini Schwiiz, dini Schwiiz», bei der ein Gastgeber sein Dorf vorstellt, sollte diese Woche eigentlich «Mis Liachtasta, dis Liachtasta» heissen. Dieses Mal wird aus Schaan, Eschen, Vaduz, Balzers und Triesenberg gesendet.

Normalerweise stellen Schweizer ihr Dorf in der SRF-Sendung «Mini Schwiiz, dini Schwiiz» vor. Diese Woche steht aber Liechtenstein im Fokus.

Von Eschen ...

Den Auftakt macht heute Abend Marco Eggenberger, der in seine Heimatgemeinde Schaan einlädt – der «heimlichen Hauptstadt», wie das SRF schreibt. Eggenberger schätzt das kulturelle Angebot. Bei seiner Konkurrenz möchte der Kundenbetreuer unter anderem mit der Cellosuite Nr. 3 von Johann Sebastian Bach punkten.

Am Dienstag führt Christina Eggimann in der Kategorie Kulinarik führt sie ihre Gäste in eine Mühle, wo das Mehl für den Maisriebel hergestellt wird. Die dreifache Mutter und Dentalhygienikerin hat Eschen als Herzensort gewählt, weil hier auch ihre Familie und ihre Freunde zuhause sind.

... über Vaduz ...

Die pensionierte Geschäftsfrau Monica Bereiter-Amann ist hingegen erst kürzlich wieder in ihren Geburtsort zurückgekehrt, nachdem sie Vaduz mit 19 Jahren verlassen hat. Für sie bietet der offizielle Hauptort auf engstem Raum alles was sie zum Leben braucht – davon wird sie am Mittwoch erzählen.

Karin Negele ist Leiterin Legal Office einer Bank. Sie schätzt an Balzers den besonderen Sinn für Gemeinschaft – 60 aktive Vereine zeugen davon. «Von jeher werden Balznerinnen und Balzner als langsam bezeichnet, obwohl einige der schnellsten Sportler wie der Skirennfahrer Marco Büchel von hier sind», schreibt das SRF. Was da wirklich dran ist, davon können sich die Zuschauer am Donnerstag überzeugen.

... bis Triesenberg

Zum Wochenfinale geht es nach Triesenberg zu Vorsteher Christoph Beck. Er präsentiert die flächenmässig grösste und höchstgelegene Gemeinde vom Fürstentum. Der Gastgeber schätzt an seinem Ort die gute Lage auf einer Sonnenterrasse und die Tradition von Triesenberg als alte Walser Gemeinde.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 301 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 12:00
Schaukeln in Malbun: Heuer soll es endlich klappen
Volksblatt Werbung