Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Stand jetzt sind die Winzer im Land mit einem blauen Auge davongekommen. Der April war bislang zwar kalt aber nicht zu kalt. Dennoch kann es bis Mitte Mai noch die eine oder andere Frostnacht geben. (Archivfoto: Nils Vollmar)
Vermischtes
Liechtenstein|18.04.2021

Trügerisches Aprilwetter bereitet Winzern schlaflose Nächte

SCHAAN - Während gewisse Weinorte in der Schweiz und Frankreich unter Frostschäden leiden, blieben Liechtensteins Weinberge bislang verschont. Dennoch wägen sich die Winzer hierzulande noch nicht in Sicherheit.

Stand jetzt sind die Winzer im Land mit einem blauen Auge davongekommen. Der April war bislang zwar kalt aber nicht zu kalt. Dennoch kann es bis Mitte Mai noch die eine oder andere Frostnacht geben. (Archivfoto: Nils Vollmar)

SCHAAN - Während gewisse Weinorte in der Schweiz und Frankreich unter Frostschäden leiden, blieben Liechtensteins Weinberge bislang verschont. Dennoch wägen sich die Winzer hierzulande noch nicht in Sicherheit.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, was drei liechtensteinische Winzer zur aktuellen Situation sagen und wie sich die Weinberge vor der Kälte schützen liessen. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 27 Minuten
Ein Ritt durch Offenbarung, Ökumene und Unfehlbarkeit