Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: Shutterstock)
Coronavirus
Liechtenstein|16.04.2021 (Aktualisiert am 16.04.21 15:04)

Zehn zusätzliche Coronafälle

VADUZ - Innerhalb eines Tages kamen erneut zehn Neuinfektionen hinzu, wie die Regierung am Freitag mitteilte.

(Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Innerhalb eines Tages kamen erneut zehn Neuinfektionen hinzu, wie die Regierung am Freitag mitteilte.

Liechtenstein verzeichnete damit seit Beginn der Pandemie insgesamt 2790 laborbestätigte Fälle. Der Schnitt der letzten sieben Tage liegt bei 9,7 Neuinfektionen pro Tag.

Bislang traten 56 Todesfälle im Zusammenhang mit einer laborbestätigten COVID-19-Erkrankung auf. Drei erkrankte Personen sind derzeit hospitalisiert, zwei weniger als am Vortag.

2665 erkrankte Personen sind in der Zwischenzeit wieder genesen, als aktiv infiziert gelten derzeit 69 Personen. Gegenwärtig befinden sich 64 enge Kontaktpersonen in Quarantäne. 

Im Dezember 2020 wurden in der Schweiz die ersten Infektionen mit besorgniserregenden Varianten des Coronavirus festgestellt. Um die "britische" Variante B.1.1.7 schnell zu erkennen und die nötigen Massnahmen sofort ergreifen zu können, wurde ein spezielle PCR-Methode in den Laboratorien implementiert.

Da die Mutationen bereits über 80 Prozent ausmachen, gibt diese Analyse gemäss Regierung keine zusätzlichen Aufschlüsse mehr und wurde deshalb in der Schweiz und in Liechtenstein ab dem 5. April 2021 eingestellt. Daher entfallen die wöchentlichen Meldungen zu den Zahlen der festgestellten Virusmutationen.

Zur Datengrundlage

Die täglich gemeldeten Fallzahlen beziehen sich jeweils auf den Zeitraum, in dem die Laborergebnisse vorliegen. Alle Laborergebnisse eines Tages (00:00 – 24:00 Uhr) werden jeweils am Folgetag mitgeteilt.

Bei hohem Arbeitsanfall im Labor kann es jedoch zu Verzögerungen und damit zu starken Schwankungen bei den täglich gemeldeten Zahlen kommen. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen gleitenden Durchschnittswert zu berechnen, um eine Tendenz in der Kurve zu erkennen.

Die Zahl der durchgeführten Tests im Verhältnis zu den neu gemeldeten Fällen (Positivrate) wird wöchentlich für die vorherige Woche veröffentlicht.

(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Region|16.04.2021 (Aktualisiert am 16.04.21 08:48)
Corona-Härtefallprogramm: St.Gallen mit Auszahlungen auf Kurs
Volksblatt Werbung