Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: Shutterstock)
Coronavirus
Liechtenstein|06.04.2021 (Aktualisiert am 07.04.21 07:11)

Erste Impftermine für Personen ausserhalb der Risikogruppe stehen

VADUZ - Vor Ostern kündigte Gesundheitsminister Manuel Frick an, dass Personen unter 65 Jahren und ohne Risikoerkrankung wohl Anfang Mai mit der ersten Impfung rechnen können. Nun ging es doch schneller als gedacht, erste Impftermine für die "breite Masse" wurden noch für April vergeben.

(Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Vor Ostern kündigte Gesundheitsminister Manuel Frick an, dass Personen unter 65 Jahren und ohne Risikoerkrankung wohl Anfang Mai mit der ersten Impfung rechnen können. Nun ging es doch schneller als gedacht, erste Impftermine für die "breite Masse" wurden noch für April vergeben.

13 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Liechtenstein sind bereits mindestens einmal geimpft worden, rund 7 Prozent haben sogar bereits beide notwendigen Dosen des Vakzins von Biontech/Pfizer oder Moderna erhalten. Dies zeigt der aktuellste Stand vom 2. April.

Bisher wurden jene bevorzugt geimpft, die das grösste Risiko für eine schwere Covid-19-Erkrankung tragen. Neben den Bewohnern der Pflegeheime und des HPZ erhielten gemäss Prioritätenliste das Pflegepersonal, Mitarbeiter des Landesspitals und exponierte Personen der medizinischen Grundversorgung bereits beide Impfungen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 321 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|06.04.2021 (Aktualisiert am 06.04.21 14:34)
Kein neuer Coronafall in den letzten 24 Stunden
Volksblatt Werbung