«Meine Knochen waren zu Beginn so brüchig, dass ich sofort einen Knochen brach, wenn ich mich beispielsweise leicht an einer Tischkante anschlug», erzählt Kurt Oehry, der an Knochenmarkkrebs erkrankt ist. (Symbolfoto: Shutterstock)
Vermischtes
Liechtenstein|01.03.2021

Kurt Oehry: «Für Angehörige ist die Diagnose Krebs schlimmer als für einen selbst»

Seine Krebserkrankung hat Kurt Oehrys Leben auf den Kopf gestellt. Im Gespräch mit Volksblatt.li erzählt er von seiner Behandlung, Höhen und Tiefen des Krankheitsverlaufes und wie sich seine Lebenseinstellung verändert hat.

«Meine Knochen waren zu Beginn so brüchig, dass ich sofort einen Knochen brach, wenn ich mich beispielsweise leicht an einer Tischkante anschlug», erzählt Kurt Oehry, der an Knochenmarkkrebs erkrankt ist. (Symbolfoto: Shutterstock)

Seine Krebserkrankung hat Kurt Oehrys Leben auf den Kopf gestellt. Im Gespräch mit Volksblatt.li erzählt er von seiner Behandlung, Höhen und Tiefen des Krankheitsverlaufes und wie sich seine Lebenseinstellung verändert hat.

Vor rund zwei Jahren wurde bei Kurt Oehry, IT-Spezialist bei einem Liechtensteiner Finanzinstitut, die Krankheit Multiples Myelom festgestellt, was umgangssprachlich Knochenmarkkrebs genannt wird. Wie eine solche Diagnose sein Leben veränderte und wie seine Frau und Tochter darauf reagierten, berichtet er im Interview mit Volksblatt.li.

«Rückblickend habe ich bereits ein Jahr vor der Diagnose gemerkt, dass mit meinem Körper etwas nicht stimmte.»

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 30 Absätze und 1208 Worte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 13:33 (Aktualisiert gestern 15:07)
Mehrere Verkehrsunfälle am Wochenende