Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Am Donnerstagmorgen fielen sehr grosse Mengen an Neuschnee. (Archivfoto: Paul Trummer)
Vermischtes
Liechtenstein|14.01.2021 (Aktualisiert am 14.01.21 12:03)

Lawinendienst sieht derzeit von Sperrungen gewisser Gebiete ab

SCHAAN - Das Institut für Schnee- und Lawinenforschung in Davos (SLF) hat am Mittwochabend für Liechtenstein Lawinengefahrenstufe 4 (gross) ausgerufen. Da es vor dem eintretenden Schneefall in der Nacht auf Donnerstag auch in höheren Lagen in Steg und Malbun nur sehr wenig Schnee hatte, seien derzeit aber keine Massnahmen wie Sperrungen von Gebieten notwendig, teilt der Liechtensteinische Lawinendienst mit. Dies, obwohl im Malbuner Täli heute bereits eine Lawine niedergegangen ist.

Am Donnerstagmorgen fielen sehr grosse Mengen an Neuschnee. (Archivfoto: Paul Trummer)

SCHAAN - Das Institut für Schnee- und Lawinenforschung in Davos (SLF) hat am Mittwochabend für Liechtenstein Lawinengefahrenstufe 4 (gross) ausgerufen. Da es vor dem eintretenden Schneefall in der Nacht auf Donnerstag auch in höheren Lagen in Steg und Malbun nur sehr wenig Schnee hatte, seien derzeit aber keine Massnahmen wie Sperrungen von Gebieten notwendig, teilt der Liechtensteinische Lawinendienst mit. Dies, obwohl im Malbuner Täli heute bereits eine Lawine niedergegangen ist.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 1 Absätze und 57 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red / pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 16:22 (Aktualisiert gestern 16:29)
Schneereicher Winter mit neuem Rekordwert