Volksblatt Werbung
Bei der Krippenweg-Station «Gemeindeverwaltung» angekommen, erwartet den Besucher eine ganz besondere, grosse Krippe aus den 1930er-Jahren: Sie stellt die Stadt Bethlehem dar und wurde vom Bildhauer Heinrich Vogt gestaltet. Nachdem sie einige Jahre zerlegt war, hat sie das Kursleiterteam der Krippenwerkstatt Balzers nun restauriert und sie ist praktisch im Originalzustand im grossen Fenster der Gemeindeverwaltung ausgestellt. (Foto: Michael Zanghellini)
Vermischtes
Liechtenstein|03.12.2020 (Aktualisiert am 03.12.20 08:46)

Der Balzner Krippenweg – Eine zauberhafte Idee

BALZERS - Das Balzner Kursleiterteam des Vereins Krippenfreunde Liechtensteins hat mit der Idee, einen Krippenweg durch Balzers umzusetzen, nicht nur viel Arbeit auf sich genommen, sondern vor allem besinnliche vorweihnachtliche Stimmung ins Dorf gebracht. Zu sehen ist unter anderem eine restauriert Krippe von Heinrich Vogt aus den 1930er-Jahren.

Bei der Krippenweg-Station «Gemeindeverwaltung» angekommen, erwartet den Besucher eine ganz besondere, grosse Krippe aus den 1930er-Jahren: Sie stellt die Stadt Bethlehem dar und wurde vom Bildhauer Heinrich Vogt gestaltet. Nachdem sie einige Jahre zerlegt war, hat sie das Kursleiterteam der Krippenwerkstatt Balzers nun restauriert und sie ist praktisch im Originalzustand im grossen Fenster der Gemeindeverwaltung ausgestellt. (Foto: Michael Zanghellini)

BALZERS - Das Balzner Kursleiterteam des Vereins Krippenfreunde Liechtensteins hat mit der Idee, einen Krippenweg durch Balzers umzusetzen, nicht nur viel Arbeit auf sich genommen, sondern vor allem besinnliche vorweihnachtliche Stimmung ins Dorf gebracht. Zu sehen ist unter anderem eine restauriert Krippe von Heinrich Vogt aus den 1930er-Jahren.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 386 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mfe)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 19:03 (Aktualisiert gestern 19:39)
Gastrobereich der Grossabünt soll komfortabler werden
Volksblatt Werbung