Volksblatt Werbung
Die zwei Angeklagten hatten wahrlich kein gutes Blatt auf der Hand. Ihr Betrug flog auf und bescherte ihnen eine Verurteilung. (Symbolfoto: Shutterstock)
Aus dem Gericht
Liechtenstein|30.10.2020 (Aktualisiert am 30.10.20 09:32)

Raffinierter, aber erfolgloser Poker-Betrug endet vor Gericht

VADUZ - Zwei Casinobesucher versuchten vergangenes Jahr ihrem Glück auf die Sprünge zu helfen. Mit einem modifizierten Handy filmten sie heimlich die Unterseiten der Karten. Gewonnen haben sie am Ende weder Geld noch den Gerichtsprozess. Am Donnerstag verurteilte das Landgericht beide Angeklagte zu einer bedingten Geldstrafe von jeweils 1200 Franken.

Die zwei Angeklagten hatten wahrlich kein gutes Blatt auf der Hand. Ihr Betrug flog auf und bescherte ihnen eine Verurteilung. (Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Zwei Casinobesucher versuchten vergangenes Jahr ihrem Glück auf die Sprünge zu helfen. Mit einem modifizierten Handy filmten sie heimlich die Unterseiten der Karten. Gewonnen haben sie am Ende weder Geld noch den Gerichtsprozess. Am Donnerstag verurteilte das Landgericht beide Angeklagte zu einer bedingten Geldstrafe von jeweils 1200 Franken.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Die beiden Beschuldigten wandten eine hollywoodreife Schummelmethode an. Allerdings flog die Masche auf. Melden Sie sich bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an, um mehr über die Geschichte zu erfahren. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|29.10.2020 (Aktualisiert am 29.10.20 19:48)
Zwei dubiose Finanzanlagen – und ein toter Kronzeuge
Volksblatt Werbung