Der Täter bedrohte zwei Frauen in einem Kosmetikstudio mit einem Messer. Viel erbeutet hat er nicht, nun muss er für vier Jahre in Haft. (Symbolfoto: Shutterstock)
Aus dem Gericht
Liechtenstein|21.10.2020 (Aktualisiert am 21.10.20 08:01)

Für ein paar Franken Spielgeld ein Kosmetikstudio überfallen

VADUZ - Um an Geld fürs Casino heranzukommen, soll ein in der Schweiz lebender Deutscher am 13. Februar ein Kosmetikstudio in Liechtenstein überfallen haben. Mit einem Messer hat er zwei Frauen bedroht uhd ihre Handtaschen gestohlen, am Tatort fanden sich DNA-Spuren. Die Opfer können nun etwas aufatmen: Das Kriminalgericht verurteilte den Mann am Dienstag wegen schweren Raubes und Urkundenunterdrückung zu vier Jahren Freiheitsstrafe.

Der Täter bedrohte zwei Frauen in einem Kosmetikstudio mit einem Messer. Viel erbeutet hat er nicht, nun muss er für vier Jahre in Haft. (Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Um an Geld fürs Casino heranzukommen, soll ein in der Schweiz lebender Deutscher am 13. Februar ein Kosmetikstudio in Liechtenstein überfallen haben. Mit einem Messer hat er zwei Frauen bedroht uhd ihre Handtaschen gestohlen, am Tatort fanden sich DNA-Spuren. Die Opfer können nun etwas aufatmen: Das Kriminalgericht verurteilte den Mann am Dienstag wegen schweren Raubes und Urkundenunterdrückung zu vier Jahren Freiheitsstrafe.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 8 Absätze und 770 Worte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|20.10.2020 (Aktualisiert am 21.10.20 23:58)
Trotz Einsicht und «Faktor Mensch»: «Das darf nicht passieren»