Volksblatt Werbung
(Fotos: Michael Zanghellini)
Staatsfeiertag
Liechtenstein|15.08.2020

Anton Gstöhl: «Früher war alles noch einfacher»

Am 17. Oktober 1939 kam Anton Gstöhl zur Welt und wuchs in Eschen, im Liechtensteiner
Unterland, auf. Er besuchte die Volksschule, Sekundarschule und absolvierte
dann eine 3-jährige Lehre als Kaufmann. Nach zwei Jahren in Zürich zog er zurück
ins Land. Dann arbeitete er 40 Jahre bei der Liechtensteinischen Landesbank. Wir haben
den heute 80-Jährigen besucht. Wieso? Gstöhl war bereits in den ersten Jahren des
Staatsfeiertages Besucher des Volksfestes und hat uns von damals erzählt.

(Fotos: Michael Zanghellini)

Am 17. Oktober 1939 kam Anton Gstöhl zur Welt und wuchs in Eschen, im Liechtensteiner
Unterland, auf. Er besuchte die Volksschule, Sekundarschule und absolvierte
dann eine 3-jährige Lehre als Kaufmann. Nach zwei Jahren in Zürich zog er zurück
ins Land. Dann arbeitete er 40 Jahre bei der Liechtensteinischen Landesbank. Wir haben
den heute 80-Jährigen besucht. Wieso? Gstöhl war bereits in den ersten Jahren des
Staatsfeiertages Besucher des Volksfestes und hat uns von damals erzählt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 8 Absätze und 696 Worte in diesem Plus-Artikel.
(um)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|15.08.2020 (Aktualisiert am 15.08.20 22:56)
Liechtenstein feiert "zemma im klina"
Volksblatt Werbung