An trockenen Tagen sind sie harmlos, bei Gewitterregen genau das Gegenteil: Rüfen gehören zu den drei Naturgewalten Liechtensteins. (Archivfoto: Michael Zanghellini)
Vermischtes
Liechtenstein|15.07.2020 (Aktualisiert am 21.07.20 16:46)

Der lange Kampf gegen die Naturgewalt aus den Bergen

SCHAAN - Lange vernachlässigten die Liechtensteiner den Schutz vor den Rüfen. Erst als immer öfters Hab und Gut in Gefahr war, kam der Wunsch nach Verbauungen auf. Ein Prozess, der mehr als ein Jahrhundert dauerte und viele Konflikte hervorrief.

An trockenen Tagen sind sie harmlos, bei Gewitterregen genau das Gegenteil: Rüfen gehören zu den drei Naturgewalten Liechtensteins. (Archivfoto: Michael Zanghellini)

SCHAAN - Lange vernachlässigten die Liechtensteiner den Schutz vor den Rüfen. Erst als immer öfters Hab und Gut in Gefahr war, kam der Wunsch nach Verbauungen auf. Ein Prozess, der mehr als ein Jahrhundert dauerte und viele Konflikte hervorrief.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, wie die Anfänge des Rüfenschutzes aussahen, wie viel Geld die Massnahmen in den vergangenen 150 Jahren verschlang und auch, warum die Rüfen immer wieder für Konflikte in der Bevölkerung führten. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem "Volksblatt"-Nutzer an. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|13.07.2020 (Aktualisiert am 21.07.20 16:46)
Teures, aber wertvolles Korsett für den Alpenrhein
Volksblatt Werbung