Volksblatt Werbung
(Foto: GF)
Heimatkunde
Liechtenstein|25.05.2020 (Aktualisiert am 25.05.20 12:56)

1920 gab Liech­tens­tein eigene «Bank­noten» heraus

VADUZ - Bis zum Zerfall der Donaumonarchie in der Folge des Ersten Weltkriegs galt die österreichische Krone als Zahlungsmittel in Liechtenstein. Erst 1924 wurde der Schweizer Franken als offizielle Währung eingeführt. In der Zwischenzeit gab die Regierung ein Notgeld heraus. 

(Foto: GF)

VADUZ - Bis zum Zerfall der Donaumonarchie in der Folge des Ersten Weltkriegs galt die österreichische Krone als Zahlungsmittel in Liechtenstein. Erst 1924 wurde der Schweizer Franken als offizielle Währung eingeführt. In der Zwischenzeit gab die Regierung ein Notgeld heraus. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 516 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|25.05.2020 (Aktualisiert am 27.05.20 10:04)
Regie­rung ver­bietet die eigen­stän­dige «Wära»
Volksblatt Werbung