Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Auch wenn der Velo-Club Ruggell den Zuschlag für die Weltmeisterschaft erhalten hätte, war die Regierung gegen eine Durchführung in Liechtenstein. (Faksimiles: «Volksblatt»)
Anno Dazumal
Liechtenstein|07.05.2020 (Aktualisiert am 07.05.20 11:30)

Wie die Regierung 1970 die Rad-WM in Ruggell verhinderte

VADUZ / RUGGELL - Der Velo-Club Ruggell hatte sich um die Durchführung der Rad-Weltmeisterschaft 1971 beworben und den Zuschlag erhalten. Allerdings musste auf die WM in Ruggell verzichtet werden, weil die Regierung ein Jahr vorher die Zusage eines Staatsbeitrags als Defizitgarantie verweigerte. 

Auch wenn der Velo-Club Ruggell den Zuschlag für die Weltmeisterschaft erhalten hätte, war die Regierung gegen eine Durchführung in Liechtenstein. (Faksimiles: «Volksblatt»)

VADUZ / RUGGELL - Der Velo-Club Ruggell hatte sich um die Durchführung der Rad-Weltmeisterschaft 1971 beworben und den Zuschlag erhalten. Allerdings musste auf die WM in Ruggell verzichtet werden, weil die Regierung ein Jahr vorher die Zusage eines Staatsbeitrags als Defizitgarantie verweigerte. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, wie es zu diesem einzigartigen Zuschlag kam und vor allem auch, warum die Regierung dem Velo Club Ruggell einen Strich durch die Rechnung machte. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(gm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|03.05.2020
«Nicht schiessen! Hier ist ein russischer General»
Volksblatt Werbung