Das Fürstenhaus ist in Tschechien mit seiner Klage gescheitert. (Foto: SSI)
Vermischtes
Liechtenstein|25.02.2020 (Aktualisiert am 25.02.20 18:37)

Tschechische Justiz bekräftigt Enteignung des Hauses Liechtenstein

BRÜNN/VADUZ - Das Fürstenhaus Liechtenstein ist in Tschechien mit einer Klage auf Rückgabe des früheren Familienbesitzes gescheitert. Das Verfassungsgericht in Brünn (Brno) entschied, dass die strittigen Grundstücke aufgrund der sogenannten Benes-Dekrete kraft Gesetzes an den Staat übergegangen seien.

Das Fürstenhaus ist in Tschechien mit seiner Klage gescheitert. (Foto: SSI)

BRÜNN/VADUZ - Das Fürstenhaus Liechtenstein ist in Tschechien mit einer Klage auf Rückgabe des früheren Familienbesitzes gescheitert. Das Verfassungsgericht in Brünn (Brno) entschied, dass die strittigen Grundstücke aufgrund der sogenannten Benes-Dekrete kraft Gesetzes an den Staat übergegangen seien.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 163 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/sda/dpa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 49 Minuten (Aktualisiert vor 49 Minuten)
Tomas V. Karajan ist neuer ärztlicher Direktor am LLS