Die Informationsveranstaltung widmete sich dem Thema «Autofahren im Alter». Michael Weilemann, Sandro Willi, Matthias Brüstle, Elke Nestler-Schreiber und Robert Beck (v.l.) (Foto: Paul J. Trummer)
Vermischtes
Liechtenstein|19.02.2020 (Aktualisiert am 19.02.20 12:50)

Autofahren im Alter: «Oberste Spielregel ist die Sicherheit»

SCHAAN - Wenn die körperliche und geistige Fitness nachlassen, wird das Autofahren zur Gefahr für den Lenker selbst und andere Verkehrsteilnehmer. Doch es gibt Möglichkeiten, den Alterungsprozess zu verlangsamen und Warnsignale, wenn es wirklich soweit ist, den Führerschein abzugeben.

Die Informationsveranstaltung widmete sich dem Thema «Autofahren im Alter». Michael Weilemann, Sandro Willi, Matthias Brüstle, Elke Nestler-Schreiber und Robert Beck (v.l.) (Foto: Paul J. Trummer)

SCHAAN - Wenn die körperliche und geistige Fitness nachlassen, wird das Autofahren zur Gefahr für den Lenker selbst und andere Verkehrsteilnehmer. Doch es gibt Möglichkeiten, den Alterungsprozess zu verlangsamen und Warnsignale, wenn es wirklich soweit ist, den Führerschein abzugeben.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 446 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 22:09 (Aktualisiert gestern 22:38)
"Ich will nur reden" endete mit ausgekugelter Schulter
Volksblatt Werbung