Für TAK-Gründer Alois Büchel ist das OGH-Urteil erst der Anfang. (Archivfoto: PT)
Vermischtes
Liechtenstein|04.02.2020 (Aktualisiert am 04.02.20 19:09)

Zu Unrecht in Psychiatrie verfrachtet: Alois Büchel erhält Schmerzensgeld

VADUZ - Das Land Liechtenstein muss Alois Büchel eine Entschädigung von über 50 000 Franken zahlen. Dies hat der Oberste Gerichtshof entschieden. Der TAK-Gründer war 2014 zu Unrecht in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen worden.

Für TAK-Gründer Alois Büchel ist das OGH-Urteil erst der Anfang. (Archivfoto: PT)

VADUZ - Das Land Liechtenstein muss Alois Büchel eine Entschädigung von über 50 000 Franken zahlen. Dies hat der Oberste Gerichtshof entschieden. Der TAK-Gründer war 2014 zu Unrecht in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen worden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 1019 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Auto
Liechtenstein|heute 17:45 (Aktualisiert heute 17:51)
Autofahrer aufgepasst: Ab Mittwoch nur noch Fahren mit Licht