Derzeit findet eine Grosskontrolle im Raum Bendern / Haag statt. (Symbolfoto: Michael Zanghellini)
Kriminalität
Liechtenstein|18.10.2019 (Aktualisiert am 19.10.19 22:02)

Nach bewaffnetem Überfall in Ruggell – Personenbeschreibung veröffentlicht

RUGGELL - In Ruggell ist es zu einem bewaffneten Überfall auf eine Frau gekommen, die dabei verletzt wurde. Dies bestätigt nun auch die Landespolizei in einer Mitteilung. Der Tatverdächtige sei auf der Flucht. Die Fahndung läuft.

Derzeit findet eine Grosskontrolle im Raum Bendern / Haag statt. (Symbolfoto: Michael Zanghellini)

RUGGELL - In Ruggell ist es zu einem bewaffneten Überfall auf eine Frau gekommen, die dabei verletzt wurde. Dies bestätigt nun auch die Landespolizei in einer Mitteilung. Der Tatverdächtige sei auf der Flucht. Die Fahndung läuft.

Gegen 12 Uhr ging bei der Landespolizei ein Notruf einer Frau aus Ruggell ein. Sie meldete, dass sie soeben von einem unbekannten Mann, der sich als Paketzusteller ausgegeben habe, in ihrer Wohnung überfallen wurde. Dabei wurde sie laut Landespolizei von ihm mit einem Messer angegriffen und leicht verletzt. Zurzeit ist die Landespolizei zusammen mit dem Grenzwachtkorps, der Kantonspolizei St. Gallen und der Polizei Vorarlberg im Einsatz. Die Fahndung laufe.

In Zusammenhang mit dem Raubüberfall in Ruggell von Freitag Mittag bittet die Landespolizei um folgende Hinweise. Wer am Freitag in der Zeit von 11.30 Uhr – ca. 12 Uhr, an der Landstrasse in Ruggell, in der Nähe des Einkaufszentrums REC, einen Mann mit folgendem Signalement gesehen hat, solle sich bitte bei der Landespolizei melden: Mann unbekannten Alters, ca. 180cm gross, schlank, mit einem auffälligen langen braun/schwarzen Vollbart, welcher dem Mann bis ca. Mitte der Brust reichte. Der Mann trug eine schwarze Trainerjacke mit Kapuze, mit ca. 1cm dicken weissen Streifen am Ärmel. Dazu trug er eine schwarze Trainingshose mit Turnschuhen mit weissen Sohlen. Ebenfalls trug er eine auffällige blau farbige Sonnenbrille. Der Mann sprach mit gebrochenem Deutsch und hatte eine tiefklingende Stimme. Gemäss bisherigen Ermittlungen ist es nicht ausgeschlossen, dass der Mann bereits am Freitagmorgen, gegen 6.30 Uhr, sich bereits in der Nähe des Tatorts aufgehalten haben könnte.

Personen, die Angaben zu verdächtigen Personen oder Vorkommnisse zwischen 12 Uhr und 12.30 Uhr im Bereich der Landstrasse und des Einkaufzentrums machen können, werden von der Landespolizei gebeten, sich unter +423/ 236 71 11 oder info@landespolizei.li zu melden.

(mw / lpfl)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 15:35
Firmen am Heliport Balzers nehmen Stellung