Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Landespolizei ermittelt weiterhin, wie es zum Brand in Schaanwald kommen konnte. (Foto: LPFL)
Vermischtes
Liechtenstein|20.09.2019

Hausbrand in Schaanwald: Todesopfer starb an Rauchgasvergiftung

MAUREN/VADUZ - Wie die Landespolizei mitteilte, ist die Identität des Toten, der beim Brand in Schaanwald ums Leben kam, geklärt. Als Todesursache sei eine Rauchgasvergiftung festgestellt worden. Offen bleibt, warum das Feuer im Mehrfamilienhauses ausgebrochen ist.

Die Landespolizei ermittelt weiterhin, wie es zum Brand in Schaanwald kommen konnte. (Foto: LPFL)

MAUREN/VADUZ - Wie die Landespolizei mitteilte, ist die Identität des Toten, der beim Brand in Schaanwald ums Leben kam, geklärt. Als Todesursache sei eine Rauchgasvergiftung festgestellt worden. Offen bleibt, warum das Feuer im Mehrfamilienhauses ausgebrochen ist.

In Schaanwald ist es am vergangenen Sonntag zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses gekommen, bei dem eine Person tot aufgefunden wurde. Wie die Landespolizei mitteilte, handelt es sich dabei um einen 69-jährigen Mann, welcher durch die Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik in St. Gallen identifiziert werden konnte. «Als Todesursache wurde eine Rauchgasvergiftung festgestellt», schreibt die Landespolizei in der Medienmitteilung. Die Ermittlungen zur Ursache des Brandes würden noch andauern. Das Feuer am frühen Sonntagmorgen konnte von der Feuerwehr Mauren nur unter grossem Mitteleinsatz und in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Eschen und Vaduz unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde das Brandopfer schliesslich im Zuge der Begehung im Haus gefunden.

(lpfl/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 15:15 (Aktualisiert vor 4 Stunden)
«Bei uns zuhause entsteht die grösste Lebensmittelverschwendung»
Volksblatt Werbung