Volksblatt Werbung
Der Schaden beim Adlerkreisel in Vaduz. (Fotos: LPFL)
Vermischtes
Liechtenstein|07.09.2019 (Aktualisiert am 07.09.19 14:28)

Verkehrsunfälle in Vaduz, Schaan und Schaanwald

VADUZ - Wie die Landespolizei mitteilte, ereigneten sich am Donnerstag und Freitag drei Verkehrsunfälle, bei denen sich eine Person verletzte.

Der Schaden beim Adlerkreisel in Vaduz. (Fotos: LPFL)

VADUZ - Wie die Landespolizei mitteilte, ereigneten sich am Donnerstag und Freitag drei Verkehrsunfälle, bei denen sich eine Person verletzte.

Auffahrunfall bei Schaanwälder Baustelle

Am Donnerstagabend kam es zu einem Auffahrunfall in Schaanwald. Der Lenker eines Personenwagens fuhr auf der Vorarlberger-Strasse in nördliche Richtung und hielt sein Fahrzeug bei einer Baustellenampel an. Die dahinter fahrende Lenkerin eines Personenwagens bemerkte das Anhaltemanöver zu spät und kollidierte mit der Fahrzeugfront gegen das Fahrzeugheck des stillstehenden Fahrzeugs. An beiden Personenwagen entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Fahrradfahrer in Schaan angefahren

In Schaan wurde am Freitagabend ein Fahrradfahrer angefahren und verletzt. Der Lenker eines Personenwagens fuhr auf der Nebenstrasse „Im Zagalzel“ in östliche Richtung. Beim Abbiegen in die Nebenstrasse „Speckibündt“ übersah er den korrekt entgegenkommenden Fahrradfahrer und nahm diesem den Vortritt. Der Fahrradfahrer kam bei der Kollision zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht. Am Fahrrad entstand Totalschaden und am Fahrzeug Sachschaden.

Die Unfal­l­stelle in Schaan, bei der ein Fahr­rad involviert war.

Selbstunfall am Vaduzer Adlerkreisel

Am Freitagabend ereignete sich ein Selbstunfall mit Sachschaden in Vaduz. Der unter Alkoholeinfluss stehende Mann fuhr mit seinem Personenwagen auf der Aeulestrasse in nördliche Richtung. Beim Adlerkreisel verlor der Fahrzeuglenker die Beherrschung über sein Fahrzeug und kollidierte mit der rechten vorderen Fahrzeugecke gegen den am rechten Strassenrand befindlichen Eisenpfosten. Der Lenker verhielt sich pflichtwidrig, indem er die Unfallstelle mit dem nicht betriebssicheren Fahrzeug verliess ohne den Geschädigten oder die Landespolizei über den Sachschaden zu informieren. Beim Lenker wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein abgenommen.

(lpfl/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 13:15 (Aktualisiert heute 13:31)
Grosseinsatz in Vaduz wegen Fehlalarm im Regierungsgebäude
Volksblatt Werbung