Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
Vermischtes
Liechtenstein|20.08.2019 (Aktualisiert am 21.08.19 08:56)

Kuh mit Mistgabel malträtiert: Berufung im Tierquälerei-Fall

VADUZ - Ein auswärtiger Betriebshelfer musste sich am Montag wegen Tierquälerei an einem Liechtensteiner Hof vor Gericht verantworten. Er bekam vom Landgericht eine bedingte Geldstrafe aufgebrummt. Der Fall ist jedoch noch nicht vom Tisch. Laut Radio L hat die Staatsanwaltschaft Berufung gegen das Strafmass angemeldet.

(Symbolfoto: SSI)

VADUZ - Ein auswärtiger Betriebshelfer musste sich am Montag wegen Tierquälerei an einem Liechtensteiner Hof vor Gericht verantworten. Er bekam vom Landgericht eine bedingte Geldstrafe aufgebrummt. Der Fall ist jedoch noch nicht vom Tisch. Laut Radio L hat die Staatsanwaltschaft Berufung gegen das Strafmass angemeldet.

Plus - Artikel

Sie erwarten 4 Absätze und 223 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 11:50
Gertrud Hardegger: "Vielleicht gibt es in einigen Jahren auch Tagesväter"
Volksblatt Werbung