Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die wichtigsten Zahlen des Jahresberichts in einer Grafik zusammengefasst.
Vermischtes
Liechtenstein|05.06.2019

Hospizbewegung mit deutlich weniger Spendeneinnahmen

TRIESEN - Im vergangenen Jahr hat die Hospizbewegung im Vergleich zum Vorjahr nur halb so viel Spendengelder erhalten. Dennoch gab es gab es auch erfreuliche Ereignisse: So zum Beispiel die Verleihung des LGT-Awards für das soziale Engagement für die Freiwilligenarbeit.

Die wichtigsten Zahlen des Jahresberichts in einer Grafik zusammengefasst.

TRIESEN - Im vergangenen Jahr hat die Hospizbewegung im Vergleich zum Vorjahr nur halb so viel Spendengelder erhalten. Dennoch gab es gab es auch erfreuliche Ereignisse: So zum Beispiel die Verleihung des LGT-Awards für das soziale Engagement für die Freiwilligenarbeit.

Das Team der Hospizbewegung Liechtenstein (HBL) besteht aus 169 Mitgliedern. Davon leisten 22 Frauen und 2 Männer ehrenamtlich Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung. Alleine im vergangenen Jahr betreute die HBL 48 Personen, von denen gemäss Jahresbericht des HBL 29 Frauen und 19 Männer waren. Die Mitarbeiter standen insgesamt 1773 Stunden im Einsatz. Im Vorjahr lagen die geleisteten Einsatz-Stunden mit 2319 Stunden aber noch deutlich höher.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie mehr über den finanziellen Jahresrückblick der HBL und welche die nächsten grossen Schritte der Organisation sind. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Online-Account an. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 1 Stunde
22. Februar 1945: US-Bomber landet im Rhein
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung