Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der Vorstand von links: Sonja Wohlwend (Finanzen), Luzia Beck (Vizepräsidentin), Jasmin Matt (Aktuarin und Medien), Nicole Tribelhorn (Präsidentin) und Maike Hilti (Spenden). Es fehlt Natasha Zrno (Beisitzerin). (Foto: Michael Zanghellini)
Vermischtes
Liechtenstein|10.05.2019 (Aktualisiert am 10.05.19 21:47)

Mütterzentrum «Müze»: Treffpunkt für die ganze Famile

SCHAAN - Das Mütterzentrum «Müze» in Schaan ist ein beliebter Treffpunkt für Eltern und ihre Kinder. Am Freitag hielten die Mitglieder ihre jährliche Generalversammlung ab.

Der Vorstand von links: Sonja Wohlwend (Finanzen), Luzia Beck (Vizepräsidentin), Jasmin Matt (Aktuarin und Medien), Nicole Tribelhorn (Präsidentin) und Maike Hilti (Spenden). Es fehlt Natasha Zrno (Beisitzerin). (Foto: Michael Zanghellini)

SCHAAN - Das Mütterzentrum «Müze» in Schaan ist ein beliebter Treffpunkt für Eltern und ihre Kinder. Am Freitag hielten die Mitglieder ihre jährliche Generalversammlung ab.

Mit der Generalversammlung vom Freitag wählte das «Müze» auch seinen neuen Vorstand. Als bisherige Vorstandsmitglieder wurden Nicole Tribelhorn (Präsidentin), Luzia Beck (Vizepräsidentin), Sonja Wohlwend (Finanzen) sowie Jasmin Matt (Aktuarin, Medien) in ihrem Amt bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Natasha Zrno (Beisitzerin) und Maike Hilti (Spenden). Der Einsatz des scheidenden Vorstandsmitgliedes, Nadine Hanselmann, sei ebenfalls verdankt worden, teilte das «Müze» in seiner Aussendung mit. Die in 2017 gegründete Geschäftsstelle unterstützt den Vorstand administrativ und wird seit Sommer 2018 von Sonja Wohlwend geführt, welche mit dem täglichen Betrieb des «Müze» durch ihren langjährigen Einsatz im Vorstand bestens vertraut ist.

Über 140 Mitglieder

An der Generalversammlung wurde einerseits ein Ausblick auf das neue Jahr gewährt, und andererseits liess man auch das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Die Mitgliederzahl des Vereins sei 2018 auf über 140 angestiegen. Insgesamt habe das «Müze» im vergangenen Vereinsjahr 3662 Besucher verzeichnen können, was einen Durchschnitt von 90 Personen pro Woche ergebe. Eine durch das «Müze» geführte Statistik habe gezeigt, dass das Frühstück am Vormittag und die Caféteria am Nachmittag von den Mitgliedern gleichermassen aufgesucht wurden. Im Jahr 2018 hätten die «Müze»-Mitglieder wieder viele Möglichkeiten erhalten, an verschiedenen Veranstaltungen teilzunehmen. Das Kasperle ist dabei seit Jahren ein beliebter Klassiker. Weitere Angebote, die rege besucht wurden, seien der Frisör, die Fantasiewerkstatt und das Erzähltheater gewesen. Auch das Stillcafé/Babytreff, das in Zusammenarbeit mit der Mütterberatung des Liechtensteinischen Roten Kreuzes durchgeführt wird, habe sich gros­ser Beliebtheit erfreut. Zusätzlich bot das «Müze» geführte themengebundene Bastelanlässe an wie z.B. das Oster- und Weihnachtsbasteln. Die El­tern-Kind-Musik, welche in Zusammenarbeit mit der Liechtensteinischen Musikschule angeboten wird, habe sich im letzten Jahr so etabliert, dass das Kursangebot ausgebaut werden konnte, unterstreicht das Mütterzentrum in seiner Aussendung. Zudem habe man mit dem «Zahnarztbesuch» für die Kinder im «Müze» eine Möglichkeit zur Gesundheitsförderung für Kinder angeboten.

Ausserhalb der Vereinsaktivitäten konnten die Räumlichkeiten aber auch für private Anlässe vermietet werden. Alle diese Aktivitäten werden vom Vorstand organisiert und können nur unter Mithilfe von 6 teilzeitlich angestellten Mitarbeiterinnen sowie externen Fachpersonen angeboten werden. Die Mitgliederbeiträge und Einnahmen vermögen die für das vielfältige Angebot benötigten Mittel nur zum Teil abzudecken. Das «Müze» sei deshalb auf Spenden angewiesen, betonen die Verantwortlichen.

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 2 Stunden
Kandidaten zum ersten Mal mit Experten vereint
Volksblatt Werbung