Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: ZVG)
Vermischtes
Liechtenstein|14.01.2019 (Aktualisiert am 14.01.19 14:48)

LKW wegen technischer Mängel an Grenze gestoppt

ST. MARGRETHEN - Spezialisten der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) haben am Grenzübergang St. Margrethen (SG) einen Lastwagen mit schweren technischen Mängeln und manipuliertem Abgassystem angehalten, wie es in einer Mitteilung heisst. Das Fahrzeug durfte nicht mehr weiterfahren. Der Fahrzeuglenker wurde der Kantonspolizei St. Gallen übergeben.

(Foto: ZVG)

ST. MARGRETHEN - Spezialisten der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) haben am Grenzübergang St. Margrethen (SG) einen Lastwagen mit schweren technischen Mängeln und manipuliertem Abgassystem angehalten, wie es in einer Mitteilung heisst. Das Fahrzeug durfte nicht mehr weiterfahren. Der Fahrzeuglenker wurde der Kantonspolizei St. Gallen übergeben.

Am 7. Januar haben EZV-Mitarbeitende am Grenzübergang St. Margrethen einen LKW kontrolliert, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst. Dabei seien am Fahrzeug erhebliche technische Mängel festgestellt worden. So wies der mit einem 30 Tonnen schweren Raupenbagger beladene Tiefgang-Auflieger gemäss Mitteilung nebst nicht voll funktionsfähigen Bremsen auch ein durchgehend gebrochenes Fahrgestell auf.

Zudem hätten die Bremsen bei der Antriebsachse nicht richtig funktioniert, das ABS-Antiblockiersystem sei defekt und das Abgassystem manipuliert gewesen. Dem 29-jährigen Fahrer fehlte auch die nötige Bewilligung für den Sondertransport mit Übermassen und Gewichten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 121 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 16:00
Wieder viel los in den Jugendtreffs
Volksblatt Werbung