Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Vermischtes
Liechtenstein|29.12.2018

Brandstifter von Balzers muss im Januar vor Gericht verantworten

VADUZ - Ein 44-jähriger Brite legte ein Feuer auf einem Bauernhof in Balzers – festgenommen wurde er, als er am selben Tag noch auf einem weiteren Hof gesichtet wurde. Im Januar steht er vor Gericht.

Der 44-Jährige muss sich am 16. Januar wegen des Verbrechens der versuchten Brandstiftung und des Vergehens der gefährlichen Drohung vor Gericht verantworten. Dem Briten drohen bis zu drei Jahre Haft.

Er soll in der Früh des 11. Septembers auf einem Bauernhof in Balzers ein Feuer gelegt haben. Mit einem Brandbeschleuniger entzündete er das gelagerte Tierfutter. Daraufhin ergriff er die Flucht. Glücklicherweise bemerkte das Bauernpaar sofort, dass etwas nicht stimmt, und löschte das Feuer. Es wurden weder Menschen noch Tiere verletzt, der Vermögensschaden betrug aber mehrere Tausend Franken.

Dem Feuerteufel hat dies anscheinend nicht gereicht. Am selben Abend wurde er von Passanten an einem anderen Bauernhof in Balzers beobachtet. Als sie auf den Mann zufuhren, habe dieser mit einem Messer mehrmals in die Reifen des Autos gestochen und sich anschliessend in den Stallungen verschanzt. Die alarmierte Landespolizei spürte den «psychisch verwirrten» Mann auf und verhaftete ihn. Der britische Staatsangehörige zeigte sich damals geständig.

(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 17 Minuten (Aktualisiert vor 17 Minuten)
Satt und gesund: Licht in den Ernährungsdschungel
Volksblatt Werbung