Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Einwegplastik soll in der EU Schritt für Schritt abgeschafft werden. Liechtenstein prüft nun die Umsetzbarkeit des Entscheids. (Symbolfoto: Shutterstock)
Vermischtes
Liechtenstein|24.12.2018

Liechtenstein sagt Einwegplastik und Plastikmüll den Kampf an

VADUZ - Für die Verminderung von Plastikmüll hat Liechtenstein klare Ziele definiert. In vielerlei Hinsicht muss sich das Land aber am Schweizer Markt orientieren, da die meisten Detailhändler im Land ihren Hauptsitz in der Schweiz haben.

Einwegplastik soll in der EU Schritt für Schritt abgeschafft werden. Liechtenstein prüft nun die Umsetzbarkeit des Entscheids. (Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Für die Verminderung von Plastikmüll hat Liechtenstein klare Ziele definiert. In vielerlei Hinsicht muss sich das Land aber am Schweizer Markt orientieren, da die meisten Detailhändler im Land ihren Hauptsitz in der Schweiz haben.

Bereits im vergangenen Jahr tätigte die liechtensteinische Regierung analog der Schweiz einen ersten Schritt gegen Einwegplastik - durch die Einschränkung von Plastiksäcken im Detailhandel. «Die übernommene Branchenvereinbarung zwischen der Schweiz und dem Detailhandel sieht vor, dass an Kassen, an denen im Wesentlichen Lebensmittel verkauft werden, freiwillig auf die Gratisabgabe von Einweg-Plastiksäcken verzichtet wird», erklärt Helmut Kindle, Amtsleiter des Amts für Umwelt (AU) gegenüber dem «Volksblatt». Darüber hinaus arbeite das Land mit den Gemeinden zusammen, um die Bevölkerung auf das Thema «Littering» - also Abfälle achtlos wegwerfen oder liegenzulassen - aufmerksam zu machen. Dies erfolge hauptsächlich mit Plakaten, Internetauftritten, aber auch Bussen. Generell sei die Abfallvermeidung in der letzten Zeit vermehrt in den Vordergrund gerückt. So sei laut Kindle in der Schweiz eine neue Abfallverordnung erlassen worden, die auch auf Liechtenstein übertragen werden könne. «Wichtig ist aber grundsätzlich das verantwortungsvolle Verhalten von jedem Einzelnen», so Kindle.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 256 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 14:45 (Aktualisiert heute 14:50)
Online-Plattform betrügt FL-Anleger um mehrere 10'000 Franken
Volksblatt Werbung