Volksblatt Werbung
Martin Vögeli bei der Langlauf-Schweizermeisterschaft im Steg. (Archivfoto: MZ)
Vermischtes
Liechtenstein|13.09.2018

«Tour de Ski»: Wenn nicht FL, dann allenfalls Buchs oder Feldkirch?

VADUZ - Nach dem DU-Referendum und der darausfolgenden Gefährdung der Kandidatur Liechtensteins bei der «Tour de Ski», führt der LSV auch Gespräche mit Nachbarverbänden. Das Ziel: Die Weltcup Langlaufrennen in Buchs oder Feldkirch zu veranstalten.

Martin Vögeli bei der Langlauf-Schweizermeisterschaft im Steg. (Archivfoto: MZ)

VADUZ - Nach dem DU-Referendum und der darausfolgenden Gefährdung der Kandidatur Liechtensteins bei der «Tour de Ski», führt der LSV auch Gespräche mit Nachbarverbänden. Das Ziel: Die Weltcup Langlaufrennen in Buchs oder Feldkirch zu veranstalten.

«In der Tat führen wir derzeit Gespräche mit den schweizerischen und österreichischen Vertretern der Verbände, ob allenfalls in Buchs oder Feldkirch die Möglichkeit besteht», sagt Alexander Ospelt auf «Volksblatt»-Anfrage, welche Optionen für den Liechtensteinischen Skiverband (LSV) bei einer Absage der «Tour de Ski»-Kandidatur in Frage kämen. «Selbstverständlich würden dann keine öffentlichen Gelder aus Liechtenstein verwendet.»

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 243 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|12.09.2018 (Aktualisiert am 12.09.18 12:31)
Vaduz stimmt einhellig für Gemeindebeitrag für "Tour de Ski"
Volksblatt Werbung