Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: MZ)
Vermischtes
Liechtenstein|16.08.2018 (Aktualisiert am 16.08.18 09:48)

Staatsfeiertag aus Sicht der Landespolizei ruhig verlaufen

VADUZ - Aus Sicht der Landespolizei ist der Staatsfeiertag 2018 ausserordentlich ruhig verlaufen. Am Staatsakt auf der Schlosswiese waren ca. 2600 Gäste anwesend, welche sich durchwegs an die Anordnungen der Sicherheitskräfte hielten und es keine sicherheitsrelevanten Probleme gab. 

(Foto: MZ)

VADUZ - Aus Sicht der Landespolizei ist der Staatsfeiertag 2018 ausserordentlich ruhig verlaufen. Am Staatsakt auf der Schlosswiese waren ca. 2600 Gäste anwesend, welche sich durchwegs an die Anordnungen der Sicherheitskräfte hielten und es keine sicherheitsrelevanten Probleme gab. 

Wie die Landespolizei am Donnerstag mitteilte, habe das angepasste Ticketing-System wie gewünscht funktioniert, die Gäste konnten ohne Verzug den Rosengarten aufsuchen. Das anschliessende Volksfest wurde von ca. 20‘000 Personen besucht, welche grösstenteils mit den öffentlichen Verkehrsmitteln angereist seien. Die vorhandene Parkplatzkapazität wurde sei nicht vollständig genutzt worden. "Nach der 3D-Video Mapping-Show machten sich bereits viele Besucher wieder auf den Heimweg. Die Rückreise verursachte kaum Verkehrsbehinderungen und verlief problemlos", schreibt die Landespolizei.

Insgesamt mussten laut Angaben der Landespolizei 119 Personen von der Sanität behandelt werden, wobei viele aufgrund der Witterung mit Insektenstichen und Kreislaufproblemen zu kämpfen hatten. Drei Personen mussten hospitalisiert werden. Die Feuerwehr Vaduz habe ebenfalls auf einen ruhigen Staatsfeiertag zurückblicken können, da ein Einsatz in diesem Jahr nicht notwendig gewesen sei.

(pd/hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|16.08.2018 (Aktualisiert am 16.08.18 11:14)
Staatsfeiertag verlief friedlich
Volksblatt Werbung