Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Fürst Hans-Adam II. beim Interview mit dem "Volksblatt". (Foto: LK)
Vermischtes
Liechtenstein|15.08.2018 (Aktualisiert am 16.08.18 12:52)

«Warum nicht das Feuerwerk ganz ersetzen, wenn die neue Show ankommt?»

VADUZ - Im Kurzinterview mit dem "Volksblatt" hat sich Fürst Hans-Adam II. beim Staatsakt auch zur 3D Video Mapping Show geäussert. Wenn dieses "Experiment" in der Bevölkerung ankommt, sei es eine gute Alternative, das Feuerwerk ganz zu ersetzen - vor allem aus Umweltgründen.

Fürst Hans-Adam II. beim Interview mit dem "Volksblatt". (Foto: LK)

VADUZ - Im Kurzinterview mit dem "Volksblatt" hat sich Fürst Hans-Adam II. beim Staatsakt auch zur 3D Video Mapping Show geäussert. Wenn dieses "Experiment" in der Bevölkerung ankommt, sei es eine gute Alternative, das Feuerwerk ganz zu ersetzen - vor allem aus Umweltgründen.

Dass das Feuerwerk heuer wegen Waldbrandgefahr abgesagt werden musste, findet Fürst Hans-Adam II. nicht schlimm. "Eigentlich ist es ja eine gute Sache, denn so können wir ein neues Experiment starten", sagte er im Gespräch mit dem "Volksblatt". Der Landesfürst ergänzte: "Ich könnte mir sogar vorstellen, dass wir das Feuerwerk ganz ersetzen könnten, wenn die 3D Video Mapping Show in der Bevölkerung gut ankommt." Das wäre vor allem ein grosser Vorteil für die Umwelt, nicht nur wegen des Lärms und dem Rauch, sondern auch wegen des vielen Abfalls, der nach dem Feuerwerk anfällt und jeweils mit grossem Aufwand weggeräumt werden muss.

Ob die neuartige 3D Video Mapping Show dem Feuerwerk den Rang ablaufen kann, zeigt sich heute um 22 Uhr. Dann wird Schloss Vaduz zur Leinwand für die schönsten Bilder aus Liechtenstein.

Hintergrundinformationen zur 3D Video Mapping Show

  • Um die Show zu ermöglichen, wird Schloss Vaduz von über 75 Lampen und fünf Projektoren beleuchtet werden. Diese werden in und um das Schloss verteilt und während zwei Nächten eingeleuchtet.
  • Die Show wird mit Musik begleitet, die über mehrere Lautsprecher im Städtle Vaduz hörbar sein wird. 
  • Ähnliche Projektionen mit Standbildern, waren in Vaduz bereits am Regierungsgebäude und auch schon am Schloss zu sehen.
  • Die Show wird jedoch mit Bewegtbildern sein und circa 12 Minuten dauern.
Umfrage

Fürst Hans-Adam II. könnte sich durchaus vorstellen, das Feuerwerk auch in Zukunft durch eine 3D Video Mapping Show zu ersetzen - sofern diese gut bei der Bevölkerung ankommt. Was würden Sie sich in Zukunft wünschen?

(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|15.08.2018 (Aktualisiert am 15.08.18 16:42)
Daniel Risch: «Globale Trends, die auch wir als kleines Land beobachten müssen und bei denen wir dabei sei müssen»
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung