Volksblatt Werbung
Der Referent des bereits 113. Mittwochforums der Ärztekammer: Palliativmediziner Cristian Camartin. (Foto: Michael Zanghellini)
Vermischtes
Liechtenstein|09.12.2017

Palliative Care – «Ummantelnde Fürsorge» für Patienten und Angehörige

SCHAAN - Am 113. Mittwochforum wandte sich die Liechtensteinische Ärztekammer gemeinsam mit dem Palliativ-Netz Liechtenstein einem häufig verdrängten Thema zu. Cristian Camartin gab einen Einblick in den "Alltag auf der Palliativstation".

Der Referent des bereits 113. Mittwochforums der Ärztekammer: Palliativmediziner Cristian Camartin. (Foto: Michael Zanghellini)

SCHAAN - Am 113. Mittwochforum wandte sich die Liechtensteinische Ärztekammer gemeinsam mit dem Palliativ-Netz Liechtenstein einem häufig verdrängten Thema zu. Cristian Camartin gab einen Einblick in den "Alltag auf der Palliativstation".

"Lange Jahre handelte es sich bei der Palliativmedizin um ein stiefmütterlich behandeltes Thema", bemerkte der Facharzt für Innere Medizin, Christoph Wanger, zu Beginn des 113. Mittwochforums in Schaan. Der Abend wurde von der Liechtensteinischen Ärztekammer gemeinsam mit dem 2012 gegründeten Palliativ-Netz Liechtenstein veranstaltet, dessen Ziele der emeritierte Onkologe Friedrich von Bültzingslöwen vorstellte. Es gehe darum, die Palliative Care mit dem Credo "Ja zu einem lebenswerten Leben mit einer chronischen und unheilbaren Krankheit" hier im Land besser umzusetzen. Der Referent, Cristian Camartin, Leiter der Palliativstation am Kantonsspital Graubünden in Chur, ging zuerst auf die Frage ein, worum es sich bei Palliative Care handelt. Das lateinische Wort "palliativ" bedeute, jemandem den wärmenden Mantel über die Schulter zu legen. Beim englischen Begriff "Care" gehe es um die Pflege, darum einen Menschen zu umsorgen – und zwar in den vier Bereichen Körper, Psyche, Soziales und Spirituelles.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 560 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/mk)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 1 Stunde (Aktualisiert vor 1 Stunde)
Vor 125 Jahren: Vaduz hatte «reichen Flaggenschmuck angezogen»
Volksblatt Werbung